Noch eine Klinik für Crailsheim: Reha-Zentrum will 2017 mit der Arbeit beginnen

Der Ausbau des Kreisklinikums in Crailsheim zu einem Gesundheitscampus schreitet voran: Die Ansiedlung eines Reha-Zentrums ist so gut wie sicher.

|

Das Krankenhaus in Crailsheim kommt gar nicht mehr raus aus den positiven Schlagzeilen: Nachdem der Anbau an den Neubau auf den Weg gebracht ist, stehen die Gespräche der Kreisverwaltung bezüglich der Einrichtung einer Reha-Klinik kurz vor dem Abschluss.

Kürzlich hat der Sozialausschuss des Kreistages die Verhandlungen zur Ansiedlung einer Tagesklinik für ambulante Rehabilitation befürwortet. Zudem hat sich der Aufsichtsrat des Kreisklinikums das Reha-Zentrum Hess in Bietigheim-Bissingen angeschaut – und zeigte sich hinterher sehr beeindruckt. Milko Hess, der Inhaber des größten privaten Gesundheitsanbieters im Landkreis Ludwigsburg, ist bereit, mit einem Ableger seines Therapiezentrums nach Crailsheim zu kommen. Hess gab sich beim Besuch der Delegation aus dem Haller Landkreis selbstbewusst, bezeichnete sein Unternehmen als „einen der Spitzenanbieter in Baden-Württemberg“.

„Crailsheim und die Region dürfen sich auf Hess freuen“, so verabschiedete sich Siegfried Trittner, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende des Kreisklinikums, von Milko Hess, nachdem der den Kreisräten aus dem Haller Landkreis sein Therapiezentrum gezeigt hatte. Zur Freude gesellte sich bei Trittner noch der Respekt: „Was wir gesehen haben, ist Champions-League-Niveau.“ Auch in Crailsheim soll ab nächstem Jahr ambulante Reha auf Champions-League-Niveau angeboten werden. Die Ansiedlungsgespräche laufen auf Hochtouren, an den Renovierungsplänen wird schon gearbeitet. Das Reha-Zentrum Hess soll auf zwei Stockwerken des Alt-Bettenbaus angesiedelt, werden. Die Eröffnung ist für die zweite Hälfte des nächsten Jahres geplant.

Was unterscheidet das Reha-Zentrum von einer klassischen Reha-Klinik? Nichts, antwortet Milko Hess, der sein Unternehmen in den letzten 20 Jahren von 300 Quadratmeter auf über 3000 vergrößert hat. Auch seine Tagesklinik für ambulante Rehabilitation für die Fachbereiche Orthopädie und Neurologie  hat Chefärzte und Ärzte und Fachpersonal.

Der Unterschied zu den klassischen Reha-Kliniken liegt nur darin, dass es in einer Tagesklinik keine Übernachtungen gibt und logischerweise auch keinen Wochenendaufenthalt. „Reha vor Ort – Übernachtung zu Hause“, so lautet der Slogan von Hess. Damit die Patienten – in Bietigheim-Bissingen sind das 400 bis 600 am Tag – problemlos die Tagesklinik besuchen können, wird ein Fahrdienst angeboten.

Hess hat eine Bedarfsanalyse für den Landkreis Schwäbisch Hall gemacht und festgestellt, dass es im Nordosten des Landes so gut wie kein Angebot im Bereich der ambulanten Reha gibt. Deshalb will man bei der Ansiedlung in Crailsheim auch nicht kleckern, sondern klotzen: Im Altbau des Krankenhauses sollen 2000 Quadratmeter angemietet werden. Und wenn’s gut läuft, wird auch ein Neubau auf dem Klinikgelände nicht ausgeschlossen. Wie gesagt: Crailsheim kommt aus den positiven (Gesundheits-)Schlagzeilen gar nicht mehr raus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Alles zum Crailsheimer Krankenhaus

Eine historische Dimension hat für Landrat Gerhard Bauer der einstimmige Beschluss des Kreistages, in Crailsheim für 58 Millionen Euro ein neues Krankenhaus zu bauen. Die Bauarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wind löst Sonne ab

Die Haller Aktiengesellschaft für regenerative Energiegewinnung fährt 2016 einen Gewinn in Höhe von 1,4 Millionen Euro ein. Die Dividende wird von 10 auf 10,25 Euro erhöht. weiter lesen