Neu in den Kinos

|

Die Kleinen und die Bösen

Christoph Maria Herbst tauscht seinen Arbeitsplatz als Büro-Ekel Stromberg gegen einen Job als Bewährungshelfer. In "Die Kleinen und die Bösen" macht ihm nun vor allem der notorische Dieb Hotte Mazocha (Peter Kurth) zu schaffen, der, gerade aus dem Gefängnis freigekommen ist. Der Regisseur Markus Sehr sieht den Film zwischen Komik und Drama, zwischen Realismus und Überhöhung. (Deutschland 2015, 94 Min., FSK 12)

French Women

Elf Frauen auf der Suche nach dem Glück - und dem richtigen Mann. In der Komödie "French Women - Was Frauen wirklich wollen" der Französin Audrey Dana kreuzen sich die Wege von unterschiedlichen Frauen. Nur eines haben sie gemeinsam: die Suche nach Liebe. Mit spielen bekannte französische Schauspielerinnen wie Vanessa Paradis, Isabelle Adjani, Laetitia Casta und Julie Ferrier. (Frankreich 2014, 116 Min., FSK 12)

Es ist schwer, ein Gott zu sein

Ihre Reise auf einen im Mittelalter steckengebliebenen Planeten haben sich die Erdbewohner anders vorgestellt. Sie wollten beobachten, wie Menschen vor 800 Jahren lebten und wie Geschichte entsteht. Oberstes Gebot ist es, nicht in das Geschehen einzugreifen. Als sie aber die Gewaltexzesse der herrschenden Klasse und die Pogrome gegen Gebildete mit beobachten, ist die Versuchung groß, den Gang der Dinge mitzubestimmen. Gott zu sein ist aber nicht einfach. (Russland 2013, 177 Min., FSK 16)

Hüter meines Bruders

Zwei unterschiedliche Brüder, die doch an Pfingsten immer zusammen segeln gehen: Gregor, 32, steht mitten im Leben, hat einen guten Job als Arzt und ist verheiratet. Pietschi ist zwei Jahre jünger, und anders als sein Bruder hat er seinen Platz im Leben noch nicht gefunden. Beim alljährlichen Pfingstausflug verschwindet Pietschi plötzlich spurlos. Gregor ist ratlos und versucht herauszufinden, warum sein Bruder weg ist. (Deutschland 2014, 88 Min., FSK ab 16)

Königin der Wüste

Einem fantastischen Filmstoff vor großartigen Kulissen widmet sich Werner Herzog in "Königin der Wüste". Nicole Kidman spielt die britische Ethnologin und diplomatische Strippenzieherin Gertrude Bell (1868-1926). Sie verliebt sich in zwei sehr unterschiedliche Männer, in den windigen Botschaftsangestellten Henry (James Franco) und in den verheiratete Generalkonsul Charles (Damian Lewis). Ein bildgewaltiges Epos, das weder Kitsch noch Pathos scheut. (USA 2014, 128 Min., FSK 0)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beherzt eingegriffen

Rund 50 000 Euro Schaden ist gestern bei einem Brand in Roßfeld entstanden. weiter lesen