Nach zwei Jahren verlässt Wirtschaftsförderin Verena Kurz die Stadt Crailsheim

Bestandspflege ist die zentrale Aufgabe kommunaler Wirtschaftsförderung, betont Verena Kurz in ihrem Tätigkeitsbericht.

|
Verna Kurz  Foto: 

Es war ihr erster Tätigkeitsbericht, den die städtische Wirtschaftsförderin Verena Kurz in der jüngsten Gemeinderatssitzung abgab. Es war auch ihr letzter, denn am Rande der Sitzung wurde bekannt, dass sie zum Jahresende gekündigt hat. Mittlerweile ist die Stelle ausgeschrieben.

Kurz hob die gute wirtschaftliche Lage der Betriebe in Crailsheim hervor und bezeichnete die Bestandspflege als "Schwerpunkt kommunaler Wirtschaftsförderung". Den hiesigen Unternehmen jederzeit die "größtmögliche Unterstützung" zu geben, müsse stets im Mittelpunkt der Arbeit stehen.

Die Ausführungen der scheidenden Wirtschaftsförderin provozierten den CDU-Stadtrat Uwe Berger zur Aussage, dass ihm "die harten Fakten fehlen". Das sind für ihn Zahl der Betriebe und Arbeitsplätze, Neuansiedlungen, Betriebsvergrößerungen. Für Berger stellt sich die Frage: "Wann ist Wirtschaftsförderung erfolgreich?"

Grünen-Fraktionschef Wilfried Kraft ist da schon einen Schritt weiter, denn für ihn hat die städtische Wirtschaftsförderung "bislang keine nachweisbaren Erfolge gebracht". Deshalb könne man sich die Stelle sparen. Die Aufgabe sollte vielmehr vom Oberbürgermeister und seinen Bürgermeistern wahrgenommen werden.

CDU-Fraktionschef Gerhard Neidlein hingegen ist von der Notwendigkeit der Stelle überzeugt, stellte aber die Frage an die Wirtschaftsförderin, ob sie da, wo sie angesiedelt ist, "gut aufgehoben" sei. Kurz antwortete mit "Ja". Zum Hintergrund: Die Stelle wurde 2008 als Stabsstelle beim Oberbürgermeister geschaffen, dann aber Ende 2013 in den Fachbereich "Stadtgesellschaft, Kultur, Wirtschaft" integriert.

Beunruhigend viele Leerstände in Crailsheim

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„BG“ sorgt für wichtige Sozialkomponenten

Die Durchschnittsmiete pro Quadratmeter liegt in Crailsheim derzeit bei 5,25 Euro. weiter lesen