Mehr Wohnraum für Flüchtlinge in Crailsheim

Die Fertigbauelemente für das Obergeschoss des dritten Wohnheims für Asylbewerber in Crailsheim sind in der vergangenen Woche aufgebaut worden.

|
Der Aufbau der einzelnen Module der Asylbewerberunterkunft wurde von der Firma Schneider Fertigbau aus Stimpfach durchgeführt.  Foto: 

Die Fertigbauelemente für das Obergeschoss des dritten Wohnheims für Asylbewerber in Crailsheim sind in der vergangenen Woche aufgebaut worden. Nach Auskunft von Architekt Werner Horlacher wird derzeit mit besonderer Intensität an der Ausführung der Sanitär-, Elektro- und Heizungsinstallationen gearbeitet. Parallel dazu soll ab der nächsten Woche der Außenputz aufgebracht werden. Im Landratsamt geht man davon aus, dass noch in diesem Jahr die ersten Asylbewerber einziehen können. "Wir brauchen trotzdem dringend weiteren Wohnraum", betont Landrat Gerhard Bauer. Das Landratsamt mietet deshalb auch private Wohnungen an.

Info Wer Wohnraum bereitstellen möchte, kontaktiert Corinna Zahlmann, Telefon 07 91 / 7 55 79 87.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Die Asyl-Debatte in der Region

Wie die steigende Zahl von Flüchtlingen untergebracht werden kann, ist eine Frage, die sich dem Landkreis derzeit jeden Tag aufs Neue stellt - und die auch die Städte und Gemeinden beantworten müssen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klares Votum gegen Pferdestall im Ort

Geheime Abstimmung des Langenburger Gremiums sorgt für klare Verhältnisse in Atzenrod. Es bleibt die grundsätzliche Frage: Wann ist ein Dorf ein Dorf? weiter lesen