Ludwig-Doerfler-Galerie in Schillingsfürst zeigt Karikaturen von Horst Haitzinger

Mit einer Sonderausstellung würdigt die Ludwig-Doerfler-Galerie in Schillingsfürst noch bis zum 11. Oktober "Karikaturen der letzten Jahre" des in Österreich geborenen Malers, Zeichners und Karikaturisten Horst Haitzinger (76).

|
Vorherige Inhalte
  • "Wenn bei Kuba die rote Sonne im Meer versinkt". Grafik: Horst Haitzinger 1/2
    "Wenn bei Kuba die rote Sonne im Meer versinkt". Grafik: Horst Haitzinger Foto: 
  • Ein "Meister des deftigen Strichs": Horst Haitzinger (76). 2/2
    Ein "Meister des deftigen Strichs": Horst Haitzinger (76). Foto: 
Nächste Inhalte

Damit wird dem in München lebenden "Meister des deftigen Strichs" bereits zum zweiten Mal nach 2011 Raum und Zeit für seine oft mit beißender Ironie versehenen Werke eingeräumt.

Bei der Vernissage stellte Museumsleiterin Hai Yan Waldmann-Wang den europaweit bekannten Karikaturisten, dessen spitzer Feder bislang mehr als 14 000 Zeichnungen entstammen, als "die Nummer eins auf der Seite zwei" heraus. Auch der Namensgeber des Museums, Ludwig Doerfler, wäre hocherfreut und stolz gewesen, so Waldmann-Wang, wenn dieser noch hätte miterleben dürfen, wie sein Studienkollege von der Münchner Akademie der Bildenden Künste sich in seiner Galerie in der Schlossstadt "die Ehre gibt und dabei ein Format mitbringt, welches höchste Anforderungen des Hauses" erfülle.

Die Museumsleiterin dankte dem Künstler, der zusammen mit seiner Frau vor Ort war, mit einem Bildpräsent, welches dessen Hand beim Führen eines Pinsels zeigt und verband damit ihren Wunsch, dass das Dargestellte eine Einheit bilde, die noch über einen langen Zeitraum hinweg viele Zeichnungen zur Freude und Information der Menschen hervorbringe. Dabei währt das Schaffen des Gendarmeriebeamtensohnes schon seit 1958, als dieser seine ersten Karikaturen für die Satire-Zeitschrift "Simplicissimus" veröffentlichte.

Nach einer Ausbildung zum Gebrauchs- und Werbegrafiker in Linz studierte der gebürtige Eferdinger Malerei und Grafik. Seit 1963 ist Haitzinger freiberuflich als Karikaturist tätig und arbeitet seitdem für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften. Bekannt wurde der zu den bekanntesten politischen Karikaturisten in Deutschland zählende Zeichner durch seinen unverwechselbaren Stil, mit dem er vor allem das politische Geschehen in Deutschland treffsicher mindestens einmal am Tag bildlich darstellt.

Horst Haitzinger zählt Wilhelm Busch und den 2003 verstorbenen österreichischen Zeichner Erich Sokol zu seinen Vorbildern und veröffentlicht regelmäßig auch Sammelbände mit seinen besten Karikaturen. Dabei kann er auf eine reiche Kenntnis literarischer und bildnerischer Vorlagen zurückgreifen. Der verheiratete Vater zweier Töchter erhielt seit dem Jahr 1973 zahlreiche Auszeichnungen; darunter zwei Mal den Deutschen Preis für politische Karikatur, die Ludwig-Thoma-Medaille der Stadt München sowie die Bayerische Verfassungsmedaille im Jahr 2006.

"Die Ideenfindung ist ein täglich wiederkehrendes Abenteuer", sagt Horst Haitzinger, der aber bislang an jedem Tag fündig wurde - selbst wenn dabei "auch Nieten dabei waren", wie ihm heute bewusst sei. Vorwiegend hole er seine Inspirationen aus dem Rundfunk. Noch heute freue er sich aber persönlich über sein tägliches Forum, wodurch er sich mitteilen könne. Doch gebe es auch Grenzen "beim Eindreschen auf andere", wobei er zunehmende Konflikte mit heutigen Kabarettisten ins Feld führt. Seine besten Karikaturen seien aber jene, bei denen er gewisse Unsicherheiten zum Ausdruck bringen könne. Die zusätzlich betriebene Malerei biete ihm einen Ausgleich, wo er in seine kindliche Phantasiewelt abtauchen könne, wie der Karikaturist im Gespräch mit den Besuchern der Vernissage betonte.

Der Schillingsfürster-Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Seidel bedankte sich bei Horst Haitzinger mit einem Buch zur jenischen Sprache in der Stadt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen