Lise-Meitner-Gymnasium feiert großen Erfolg beim Europäischen Wettbewerb

Beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb haben gleich 25 Schüler aus den Klassen 5, 7 und 10 des Lise-Meitner-Gymnasium tolle Erfolge erzielt. Sogar ein Bundespreis war dabei.

|

Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Dreierteams Celina Graf, Fabienne Kellermann und Sarah Rode, die mit ihrer Neuinterpretation der „Hülsenbeckschen Kinder“ von Philipp Otto Runge einen Bundespreis gewannen. Auf die Idee, das Gemälde neu zu interpretieren, trafen die drei Jugendlichen im Internet – und durch ihre Kunstlehrerin Wildis Streng. Die Arbeit auf einem Blatt Papier kann auch beengend sein, und so haben die Mädchen sich die Arbeit aufgeteilt. „Wenn eine von uns gut Gesichter malen konnte, dann hat sie die ganzen Gesichter gemalt“, erklärte Celina Graf.

Für einen Bundespreis nominiert waren ebenfalls Ezgi Ertugrul und Carina Harin aus der Klassenstufe 5 für ihr Bild zum Thema „Mobbing, nicht mit mir!“.

Zum selben Thema erstellten Lena Messerschmidt, Lena Hofmann, Luna Brehm und Paul Probst aus Klasse 7 eine Fotostory, die ebenfalls für den Bundespreis nominiert wurde. Die beiden Gruppen haben letztlich Landespreise errungen, ebenso wie die Zehntklässlerin Lea Schneider für ihre Bleistiftzeichnung zum Thema „Cybermobbing“. Alle anderen Schüler gewannen Ortspreise.

Bei der Preisverleihung erhielten die Preisträger wertvolle Buchpreise. Dieter Brenner und Laura Keck von der Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim lobten die gelungenen Beiträge und belohnten die erfolgreichen Teilnehmer mit einem wertvollen Sonderpreis. „Der europäische Wettbewerb ist eine gute Sache. Die Schüler erhalten mehr Selbstbewusstsein durch das Kennenlernen einer Wettbewerbssituation“, sagt Wildis Streng, die seit acht Jahren mit Schülergruppen an diesem Wettbewerb teilnimmt. Was sie besonders positiv empfindet, ist, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Europäischer Wettbewerb

Der europäische Wettbewerb ist einer der ältesten Schülerwettbewerbe Europas. Seit mehr als 60 Jahren setzen sich Schüler aller Altersstufen und Schulformen mit europäischen Themen auseinander.

In Deutschland ist die „Europäische Bewegung Deutschland“ Träger des Wettbewerbs. Es nehmen jedes Jahr über 80.000 Schüler daran teil. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Auswärtige Amt, die Kultusministerkonferenz, die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident unterstützen ihn. ht

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo