Licht aus Crailsheim in Le Mans

|

Das 24-Stunden-Rennen im französischen Le Mans fasziniert nicht nur zahllose Rennsportfans, das Langstreckenrennen ist auch ein Kraftakt für Mensch und Maschine. Fast 300 000 Zuschauer erlebten heuer die "24 Stunden" mit. Auch die Crailsheimer Media Resource Group war als technischer Dienstleister vor Ort. Für die Audi AG sollte die Racing-Arena für Gäste lichttechnisch in Szene gesetzt werden. Dazu waren exaktes Timing und höchste Professionalität gefragt. Vorgestellt werden sollte der Audi R8 LMX, der mit Laserfernlicht ausgestattet ist. Ein bis zu acht Mann starkes MRG-Team mit Systemtechnikern und Operatoren war fast drei Wochen in Le Mans. Neben konventionellen Lampen wurden hauptsächlich Moving-Lights in der Farbe Silber verbaut. Die Steuerung der kompletten Lichttechnik wurde über ein Netzwerk miteinander verbunden. Ein leistungsstarkes High-End-Weißlicht-Lasersystem unterstrich den Auftritt der Audi-Boliden. Am Rande: Das Rennen gewannen zwei Audi-Rennwagen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen