Lange XXL-Einkaufsnacht lockt vor allem viele junge Menschen in die City-Läden

Zweimal im Jahr laden die Geschäfte in Crailsheim zur XXL-Shopping-Nacht. Auch dieses Mal strömten die Leute – aber erst nach dem Regen.

|
Vorherige Inhalte
  • Einkaufen in den späten Abendstunden macht offensichtlich Spaß. Diese beiden jungen Damen genießen es jedenfalls. 1/2
    Einkaufen in den späten Abendstunden macht offensichtlich Spaß. Diese beiden jungen Damen genießen es jedenfalls. Foto: 
  • In manchen Innenstadt-Geschäften bildeten sich am Freitagabend lange Schlangen an den Kassen. 2/2
    In manchen Innenstadt-Geschäften bildeten sich am Freitagabend lange Schlangen an den Kassen. Foto: 
Nächste Inhalte

„Um 18 Uhr war hier noch alles menschenleer“, sagt Andreas Manthey von der Crailsheimer Werbegemeinschaft auf dem Marktplatz, wo gerade die Band „Heatwave“ aufzieht. Jetzt ist es 20 Uhr. Der starke Regenguss hat aufgehört, und so langsam füllt sich der Platz – und die Geschäfte, denn darum geht es ja. Mal ganz gemütlich einkaufen, das ist das Ziel.

Tatsächlich strömen die Leute in die Innenstadt und in die Läden. Geöffnet haben nicht nur die Bekleidungsgeschäfte, auch das Woha, Parfümerien, der Buchladen und viele weitere haben ihre Ladentüren offen – und bieten jede Menge Aktionen: Bowle, Drinks und so weiter. „Wir machen das ja nur zweimal im Jahr“, sagt Andreas Manthey. „Man darf so etwas nicht überreizen. Sonst verliert es das Besondere.“ Und wenn es etwas Besonderes bleibe, dann werde es auch angenommen.

Das ist am Freitagabend tatsächlich der Fall. Vor allem viele jungen Shopperinnen und Shopper haben sich zu diesem „Event“ verabredet und ziehen in unüberschaubaren Cliquen durch die Straßen und Läden. Sie kichern vor den Umkleidekabinen, suchen sich neue Outfits aus und haben großen Spaß. Bald bilden sich an den Ladentheken lange Schlangen – und das bereitet natürlich den Geschäftsleuten wieder viel Spaß.

Mittlerweile hat sich auch der Marktplatz gefüllt, wo unter anderem die Männer von Round Table einen Stand aufgebaut haben. Hier hat die Band Heatwave auch ihre ersten Songs gespielt: „Da ist eine große Tanzfläche“, sagt der Sänger. „Und wenn Ihr wollt, machen wir eine große Party.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Keiner soll zurückbleiben

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und das Landratsamt im Kreis Ansbach bilden eine Jugendberufsagentur – zur besseren Förderung benachteiligter Jugendlicher. weiter lesen