Kultur in Kürze vom 11. Februar 2016

|

Musik und Video

Gaildorf - Die Frankfurter Musikerin

und Bildgestalterin Susanne Kohnen spielt am Samstag, 13. Februar, um 20 Uhr ein Konzert in der evangelischen Kirche in Gaildorf. Neben der Musik erwarten die Besucher leuchtende Videobilder und gesprochene Texte. Der Eintritt ist frei.

Paul Gauguin im Blick

Schwäbisch Hall - Die Haller Akademie der Künste lädt für Montag, 15. Februar, zu einem weiteren Teil der Reihe Literatur und Kunst zum Thema "Künstler in Paris" ein. Helmut Fritz stellt Gedichte und Texte vor, Michael Klenk zeigt Bilder. Beim Vortrag am kommenden Montag geht es um Paul Gauguin (1848 - 1903). Beginn ist um 18 Uhr.

Liebesbeweise ansehen

Feuchtwangen - Das Fränkische Museum zeigt die Sonderausstellung "In alle Ewigkeit . . ." zum Thema Liebe. Die Ausstellung mit historischen Liebesgaben läuft bis zum Sonntag, 14. Februar (Valentinstag). Zu sehen sind unter anderem reich verzierte Wismutkästchen, die in der Tradition der mittelalterlichen Minnekästchen stehen, oder Liebesbriefe aus der Zeit des Biedermeier. Geöffnet ist das Fränkische Museum von 14 bis 17 Uhr, der Eintritt zur Sonderausstellung ist frei.

Kinder spielen Detektiv

Öhringen - Ein Mitmachtheater für Kinder beginnt am Freitag, 19. Februar, um 15 Uhr in der Öhringer Kultura. Auf dem Schrottplatz von Onkel Titus gastiert ein Wanderzirkus, bei dem seltsame Dinge geschehen: "Die drei ??? Kids" übernehmen den Fall. Dabei stoßen sie auf ein uraltes Geheimnis, das den Zirkus umgibt. Justus, Peter und Bob brauchen die Hilfe des Publikums.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Keiner soll zurückbleiben

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und das Landratsamt im Kreis Ansbach bilden eine Jugendberufsagentur – zur besseren Förderung benachteiligter Jugendlicher. weiter lesen