Klinikgespräch: Wenn Finger taub werden

Was steckt dahinter, wenn Finger taub werden, "einschlafen"? Mit dieser Frage beschäftigt sich Chefärztin Dr. Martina Mittag-Bonsch am morgigen Mittwoch, 9. Oktober, beim nächsten Klinikgespräch.

|

Die Handspezialistin erklärt für Laien anschaulich am 9. Oktober, um 18.30 Uhr in der Cafeteria des Klinikums, aus welchem Grund Nerven der Hand "beleidigt" reagieren. Die Störungen an drei Nerven, die die Hand versorgen, werden durch Taubheitsgefühl, Kribbeln, jähes Zucken wie bei einem Stromschlag und zum Teil höllische Schmerzen angezeigt. Oft gehen damit Beeinträchtigungen der Feinmotorik und Kraftverlust beim Greifen einher. Wer nichts unternimmt, riskiert, dass Muskeln unwiederbringlich abgebaut werden.

"Fast die Hälfte aller älteren Menschen hat Probleme mit den Händen", erklärt Dr. med. Martina Mittag-Bonsch. Die Chefärztin der Chirurgie stellt drei typische Nervenstörungen der Hand und des damit verbundenen Bewegungsapparats der Arme vor. Für Fragen ist ausreichend Zeit eingeplant. Therapien setzen zunächst mit entzündungshemmenden und abschwellenden Medikamenten an. Auch eine Ruhigstellung und später gezielte Bewegung helfen. Bleiben diese Therapiewege ohne Erfolg, ist an eine Operation zu denken. Dabei sind die Erfolgsaussichten sehr gut.

Nervenschmerzen können ausstrahlen

Am häufigsten wird ein Karpaltunnelsyndrom festgestellt. Betroffen sind oft ältere Menschen - Frauen drei- bis viermal häufiger als Männer. Dabei wird der Nerv im Bereich des Handgelenks eingeengt, weil der Karpaltunnel etwa infolge einer Arthrose oder eines Bruchs zu eng geworden ist. Auch können Sehnenscheiden bei rheumatischen Erkrankungen, Überlastung, Stoffwechselstörungen oder in der Schwangerschaft angeschwollen sein. Betroffen sind von den typischen Symptomen - Taubheit, Kribbeln, Kraftlosigkeit - der Daumen, der Zeige- und der Mittelfinger. Es können Schmerzen in der Hand auftreten. Nervenschmerzen können bis in den Oberarm und die Schulter ausstrahlen. Oft treten die Schmerzen nachts auf, weil viele Menschen mit angewinkelten Handgelenken schlafen und dadurch die Durchblutung in diesem Bereich eingeschränkt wird.

Der kleine Finger und der Ringfinger reagieren "genervt", wenn die Leitbahn am Handgelenk außen eingeengt wird. Ursache sind häufig Schwellungen nach Sturz oder Schlag auf den Ellbogen oder Unterarm. Der vom Ellbogen zum Handgelenk verlaufende nervus ulnarus (Ellennerv) ist sehr schmerzempfindlich. Daher wird die Region im Volksmund als Musikantenknochen bezeichnet. Taubheit, die bis in den Handteller ausstrahlt, und eine Beugestellung der Endgelenke der beiden betroffenen Finger können typischerweise auftreten.

Als dritte Leitbahn, die die Hand steuert, kann der nervus radialis auf Einengungen und dadurch hervorgerufene Entzündungen und Schwellungen reagieren. Der Speichennerv ist für die Streckmuskeln des Ellbogens, des Handgelenks und der Fingergelenke zuständig. Ist er im Unterarm beim Durchgang durch die Muskel-Logen beengt, reagiert er streckseitig am Daumen und Zeigefinger sowie am Handrücken sensibel. Infolge einer Lähmung der Handgelenk- und Fingerstrecker sind die Finger und das Handgelenk gebeugt. Es ergibt sich typischerweise eine Fallhand oder eine Stellung wie beim Handkuss. Beim "Logensyndrom" können Blutgefäße, Muskeln und Nerven geschädigt werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein strahlendes Meer unter Sternen

Tausende von Besuchern genossen am Sonntagabend bei windstillem Wetter das stimmungsvolle Lichtermeer des 55. Goldbacher Lichterfestes. weiter lesen