Im Notfall kurze Sperrung

Solange am Crailsheimer Klinikum gebaut wird, landet der Rettungshubschrauber auf einer Wiese neben dem Eisweiher in der Trutenbachaue und in seltenen Ausnahmefällen an der Goldbacher Straße.

|

In Notfällen, die einen Hubschraubertransport erfordern, wird der Fußgängerweg zwischen dem Spitalpark und dem Hammerbacher Weg kurzzeitig von der Feuerwehr gesperrt. "Das ist aus Sicherheitsgründen unumgänglich", erklärt der klinische Direktor Thomas Grumann. Die Sperrung dauert in der Regel eine Viertelstunde. "Wir gehen davon aus, dass die Passanten das verstehen", so Grumann. Die Gesundheit der Patienten habe schließlich in jedem Fall höchste Priorität: "Wir bitten daher dringend, die Sperrungen zu beachten."

Bisher sind Helikopter 20- bis 30- mal im Jahr auf dem dafür ausgewiesenen Platz neben der Schule für Pflegeberufe gelandet. Dieser Platz steht aber während der Bauzeit nicht zur Verfügung. Mit der Stadt Crailsheim und den zuständigen Behörden wurde daher eine Alternative gesucht und in der Trutenbachaue beim Eisweiher gefunden. Als Alternativlandeplatz - beispielsweise im Falle einer Überflutung der Trutenbachaue - landet der Helikopter auf einer Wiese am Ortsrand an der Goldbacher Straße.

Bei Notfall- und Verlegungsflügen mit dem Hubschrauber zum Crailsheimer Klinikum alarmiert die Rettungsleitstelle in Schwäbisch Hall die Crailsheimer Feuerwehr. Sie sperrt den Weg nicht nur, sondern leuchtet die Landestelle auch nachts aus. Zeitgleich fährt der Rettungswagen vor, um den Patienten vom Landeplatz zum Klinikum zu transportieren. Schnellstmöglich wird eine neue Hubschrauberlandemöglichkeit wieder östlich des Klinikneubaus geschaffen. Der Platz wird in Verlängerung des Mitarbeiterparkplatzes bei der Schule für Pflegeberufe angelegt.

Wo der Rettungshubschrauber landet
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen