Große Hilfe für das Handwerk

Das Kolping-Bildungszentrum Crailsheim hat in den letzten beiden Jahren erfolgreich ein Modell etabliert, das jungen Menschen die vielfältigen Berufe des regionalen Handwerks näher bringt.

|
Eine Berufsbildvorstellung mit der Kfz-Innung: Das Kolping-Bildungszentrum arbeitet eng mit der regionalen Handwerkerschaft zusammen.  Foto: 

Der Grundgedanke des vom Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes "Azubi attraktiv - Ausbildung bewerben": Jugendliche, die eine Ausbildung suchen, werden mit Vertretern von Betrieben, die dringend Auszubildende suchen, zusammengebracht.

Konkret geht es zum Beispiel um die Teilnehmer der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BVB) der Kolping-Bildungszentren in Crailsheim und Schwäbisch Hall, Schülern und Schülerinnen des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) an der Gewerblichen Schule und der Eugen-Grimminger-Schule in Crailsheim sowie Vertretern von neun Handwerksinnungen aus dem Landkreis Schwäbisch Hall.

Für jeden Beruf wird an jedem Standort eine eigene Info-Veranstaltung (Berufsbildvorstellung) durchgeführt, für die die teilnehmenden Innungen jeweils einen Referenten stellen. Die anschließend ausgegebenen Feedback-Bögen zeigen ganz deutlich einen Anstieg der Bereitschaft für ein Praktikum. Aktuell zeichnet sich ab, dass eine deutlich höhere Zahl der Jugendlichen, wie in den Jahren vor diesem Projekt, einen Ausbildungsvertrag in einem Handwerksberuf abschließen wird. Vor allem in den Berufen des Lebensmittelhandwerks, und hier ganz besonders bei den Fleischern, gibt es einen deutlichen Anstieg. Projektmitarbeiterin Tanja Wiedmann: "Wir hatten zeitweise die Situation, dass wir hier in Crailsheim unsere Interessenten für ein Praktikum fast nicht mehr unterbringen konnten, weil bei jedem Crailsheimer Fleischereifachbetrieb bereits einer unserer Jugendlichen im Praktikum war".

Knapp 60 Betriebe der Kreishandwerkerschaft haben sich auch an einer Umfrage des Kolping-Bildungszentrums Crailsheim und der Kreishandwerkerschaft beteiligt. Ziel war, zukünftig genauer die Anforderungen des jeweiligen Handwerksberufes darstellen zu können.

Erstmals seit Herbst 2013 werden neben Jugendlichen, die sich in der Berufsvorbereitung befinden, auch Jugendliche zum Thema Ausbildung betreut, die an einem Sprach- und Integrationskurs teilnehmen. Hier sehen die Projektmitarbeiter ein großes Potential an zukünftigen Auszubildenden.

Das vorläufige Fazit der Projektmitarbeiter ist daher ganz klar: "Betrieben, die vorhandene Lehrstellen nicht besetzen können, kann ich nur raten, die Chance einer Berufsbildvorstellung im Kolping-Bildungszentrum zu nutzen", sagt Axel Schmidt, Leiter des Bildungszentrums in Crailsheim.

Info Nähere Auskünfte gibt es unter Telefon 07951/295715 oder per Mail an tanja.wiedmann@kolping-bildungswerk.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen