Gewaltfrei kommunizieren lernen

Mit einem Informationsabend führt die VHS in das Thema „Gewaltfreie und empathische Kommunikation“ ein. Folgen soll ein vierteiliger Kurs für Fortgeschrittene.

|
Kursleiterin Sonja Weishaar-Mienhardt bietet einen Infoabend zur GFK an.  Foto: 

Seit 15 Jahren beschäftigt sich Kursleiterin Sonja Weishaar-Mienhardt mit dem Thema Kommunikation. Als Management-Coach und Trainerin für interkulturelle Kompetenz sowie Leiterin von GFK-Übungsgruppen und Seminaren zu diesen Themen weiß sie genau, wie und wo in der Praxis Kommunikationstechniken angewendet werden, aber auch scheitern können.

Warum sie gerade an der VHS Crailsheim solche Kurse anbieten möchte, ist schnell erklärt: „Die Nachfrage ist da, die nächsten Übungsgruppen gibt es in Stuttgart, Nürnberg oder Ulm. Hier fehlt das bisher einfach.“ Der vorausgehende Informationsabend soll dabei nicht nur eine Gelegenheit für Interessierte sein, ins Thema reinzuschnuppern, sondern auch ein Ausloten, wer überhaupt interessiert wäre und auf welchem Wissensstand ist. „Der Abend richtet sich an alle, die GFK schon kennen und an alle, die sich das zutrauen, denn das Prinzip ist zwar einfach, aber ungewohnt“, umreißt Sonja Weishaar-Mienhardt.

Konflikte konstruktiv klären

„GFK bietet die Voraussetzungen, Konflikte konstruktiv, klärend und mit der Chance auf Einigung zu lösen, so wie man es sich eigentlich immer wünscht“, erklärt sie, was das große Ziel dieser Methode zu kommunizieren ist. Der Ansatz von GFK ist dabei die persönliche Prägung, wenn es um Konfliktverhalten geht, die oft nicht bewusst wahrgenommen und reflektiert wird.

Voraussetzung für die gewaltfreie Kommunikation ist die Bereitschaft, sich einzulassen auf die eigenen Gefühle, sich zu öffnen und etwas verändern zu wollen. Also genau jene Eigenschaften, die unter Soft Skills fallen und nicht so anerkannt sind, einfach weil ihr Nutzen nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist.

„Alltag heutzutage ist fordernd und zeitintensiv. Jeder ist eingebunden, und das fordert vom Individuum sehr viel“, weiß die Kursleiterin, weshalb es oft schwer ist, sich intensiv auf etwas einzulassen. Dennoch ist sie sich sicher, dass sich der Einsatz lohnt: „GFK kann Ehen retten, das würde ich so unterschreiben“, sagt sie und meint es nur halb im Scherz, denn die einfache Formel, auf die sie die Kommunikationsmethode bringt, sagt viel aus über das, was Kursteilnehmer erwartet: „Erst Selbstklärung, dann Fremdklärung.“

Um sich so intensiv mit der eigenen Kommunikation, der eigenen Wahrnehmung und den Gefühlen zu beschäftigen, ist es auch notwendig, dass die Gruppe nicht nur von den Charakteren zueinanderpasst, sondern auch, dass absolute Verschwiegenheit nach außen garantiert ist. Auch deshalb findet Sonja Weishaar-Mienhardt den Informationsabend so wichtig, um zu sondieren, wer diese Gruppe am Ende bilden könnte.

„Es geht vor allem um Kontakt auf Augenhöhe. Das Herz wird mehr angesprochen als das Kognitive. Maßgeblich ist die Wertschätzung für die eigenen Bedürfnisse und die des Gegenübers, wodurch eine Verbindung entsteht“, so die Kursleiterin zusammenfassend.

Als Einstieg ins Thema wird es neben einer Begrüßungsrunde einfache Übungen geben, zum Beispiel einfache Aussagesätze, die eine bestimmte Reaktion auslösen, die dann hinterfragt und analysiert wird. Im Kurs richtig ist jeder, der neugierig ist auf andere, aber auch darauf, was hinter den eigenen Worten und ­vielleicht auch Aggressionen steckt.

Als kleine praktische Einführung und Hilfe bei der Entscheidungsfindung empfiehlt Sonja Weishaar-Mienhardt folgendes Filmchen: www.youtube.com/watch?v=tCfU_ZRy_lg.

Info Infoabend am 6. Oktober, 19 Uhr, VHS, Raum 01. Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter  0 79 51 / 4 03 38 00 oder vhs@crailsheim.de ist erforderlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen