Geburtshilfe im Klinikum Crailsheim: So wenig Eingriffe wie möglich

Einfühlsame und umfassende Betreuung zur Geburt ist für das Team der Frauenklinik Crailsheim selbstverständlich. Das unterstrichen Dr. Monica Diac und Alexa Heinrichsen bei einem Treffen mit Hebammen.

|
Gleich vier hochkarätige Referentinnen waren beim Treffen mit den Hebammen in der Pflegeschule des Klinikums Crailsheim aufgeboten: Chefärztin Dr. Monica Diac (Mitte rechts) und leitende Oberärztin Alexa Heinrichsen (Mitte links), Bereichsleiterin Rosemarie Leyh (rechts) sowie Still- und Laktationsberaterin Stefanie Seeger.  Foto: 

"Wir haben für unsere Abteilung ein ganz neues ärztliches Team mit hoher Kompetenz. Hier können wir gute und moderne Medizin mit einer persönlichen Betreuung verbinden." Die leitende Oberärztin Alexa Heinrichsen bringt reiche Erfahrung im Kreißsaal mit - und sie ist in der anthroposophischen Medizin bewandert, betonte Chefärztin Dr. Diac beim Treffen in der Pflegeschule. Im Kreißsaal gelte als Grundsatz einer sanften Geburt: nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Zu dem in Fachkreisen kontrovers diskutierten Thema "Geburtseinleitung" betonte Monica Diac die Grundlinie der Crailsheimer Frauenklinik: "Wir versuchen so wenig wie möglich zu intervenieren." Das Wohlergehen von Mutter und Kind stehe absolut im Vordergrund.

Die Chefärztin nannte Indikationen für eine eingeleitete Geburt und mögliche Risiken. Die relativ wenigen Geburtseinleitungen geschehen im Crailsheimer Klinikum immer mit strengem Blick auf die individuellen Risiken einer Frau. Dr. Diac verwies darauf, dass Crailsheim mit 25 Prozent eine vergleichsweise niedrige Sectio-Rate hat; bundesweit kommen 33 Prozent der Kinder mit einem Kaiserschnitt zur Welt. Bei einer auf Wunsch eingeleiteten Geburt sei das Sectio-Risiko deutlich erhöht, vor allem bei "unreifem Befund". Dr. Diac wies auch alternative Methoden zur Förderung einer vaginalen Geburt hin.

Alexa Heinrichsen sieht in der Praxis eine deutliche Annäherung der klassischen Geburtshilfe in Richtung anthroposophisch orientierter Geburtsvorbereitung. Die verheiratete Mutter von drei Kindern hat in der Filderklinik erste Erfahrung in der anthroposophischen Medizin gesammelt. In Crailsheim wird das Geburtsereignis auf Wunsch der Eltern in diesem Sinne alternativ begleitet. Damit hat die Geburtshilfe in Crailsheim ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Region.

"Was will das Kind? Und zwar nicht erst, wenn es auf der Welt ist, sondern schon lange vor der eigentlichen Geburt", steht für Oberärztin Alexa Heinrichsen im Mittelpunkt. Aufgabe der Geburtshilfe im Sinne des ganzheitlichen Menschenbildes der Anthroposophie ist es, gemeinsam den individuell für Kind und Mutter richtigen Geburtsweg zu finden.

Das Crailsheimer Klinikum bietet mit drei modern ausgestatteten Kreißsälen optimale Voraussetzungen für jede gewünschte Form der Geburt. Alle Möglichkeiten der geburtsbegleitenden Schmerztherapie inklusive der Periduralanästhesie (PDA) werden angeboten. Zur Geburtserleichterung sind Aromatherapie, Massage-Öl, Homöopathie und Akupunktur optional im Leistungsspektrum der Klinik.

"Auf dem Weg zur babyfreundlichen Klinik" war das Thema von Rosemarie Leyh. Bis Ende 2015 wird der Prozess so weit sein, dass die Zertifizierung erfolgen kann. Doch schon jetzt sind wesentliche Teile des Anforderungskatalogs umgesetzt, erklärte die Bereichsleiterin Chirurgie und Frauenklinik. Bonding im Kreißsaal und Rooming-in sind längst Standard. Und mit Stefanie Seeger als Still- und Laktationsberaterin hat die Geburtsabteilung eine ausgezeichnete Fachkraft, die auch außerhalb der Klinik bei Mütter-Kind-Treffen und in der Familie tätig ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen