Fachmärkte: Der Investor bleibt an Bord

|

Noch im Sommer stand das geplante Fachmärktezentrum in Roßfeld vor dem Aus. Nach einigem Hin und Her hatte der Gemeinderat beschlossen, keine innenstadtrelevanten Sortimente auf der grünen Wiese zuzulassen. Daraufhin drohte der Investor mit dem Scheitern des Projekts. Weitere Gespräche waren die Folge, und am Ende stand ein Kompromiss, dem der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich zustimmte. Er sieht vor, dass auf die Ansiedlung eines Bau- und Heimwerkermarktes verzichtet wird, die anderen Märkte aber, die angesiedelt werden sollen, auf insgesamt 365 Quadratmetern Verkaufsfläche innenstadtrelevante Sortimente anbieten dürfen. Allerdings stimmten neun Stadträte gegen den Kompromiss, den Uwe Berger (CDU) als „vernünftig“ bezeichnete, während das Projekt für Peter Gansky (Bürgerliste) „unnötig wie ein Kropf“ ist. Er erinnerte daran, dass der Gewerbepark in Roßfeld für die Ansiedlung von Industrie gedacht war.

„Unumgänglich“

Der Gemeinderat hatte im Juli auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, keine innenstadtrelevanten Sortimente im geplanten Fachmärktezentrum zuzulassen. Genau die seien aber „unumgänglich“ hatte daraufhin der Investor argumentiert, und angekündigt, das 20-Millionen-Euro-Projekt zu stoppen, wenn der Beschluss bestehen bleibt. Es gab erneute Gespräche, in denen der Investor weiterhin Interesse an Crailsheim bekundete und sich bereit erklärte, auf den geplanten Bau- und Heimwerkerfmarkt zu verzichten. Aber in den anderen Fachmärkten müssten zumindest in kleinem Umfang innenstadtrelevante Produkte zugelassen werden. Ohne sie würden sich keine Betreiber für die Märkte finden lassen. Er einigte sich mit der Stadtverwaltung auf maximal 365 Quadratmeter (ursprünglich hätten es bis zu 1000 Quadratmeter sein sollen).

Aus einer den Stadträten vorgelegten Skizze geht hervor, dass im Mittelpunkt des Projekts die Ansiedlung eines Gartencenters (Dehner) steht. Geplant sind zudem Fachmärkte für Küchen­studios und Fliesen und ein ­Autohaus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lackiererei-Werkshalle in Ingersheim komplett niedergebrannt

Bei Löscharbeiten im Industriegebiet Südost in Crailsheim ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. weiter lesen