Erdbeeren und Festzelt

|
Marcel König geht gern mit Freunden ins Festzelt.  Foto: 

Meine erste Erinnerung ans Fränkische Volksfest ist das Feuerwerk. Das war immer etwas ganz Besonderes: lange aufbleiben und miterleben, wie alle staunen und sich freuen. Was da alles am Himmel leuchtet und funkelt und explodiert, das hab ich nie vergessen. Als Kind hab ich Boxautos geliebt, also das Kinderboxauto, und auf dem Kinderkarussell wollte ich immer das Motorrad fahren. Das ist geblieben, ich möchte ja auch den Motorradführerschein machen.

Schöne Erinnerung ist auch das Volksfestgeld von der Familie, vor allem von Oma und Opa. Ich war in der Grundschule in Satteldorf, und erst als ich in Crailsheim in der Schule war, durfte ich allein auf den Platz, mit meinen Freunden. Das war schon etwas ganz anderes. Da waren’s dann schon die Boxautos für Große, die mich begeistert haben. Mit Onkel und Tante ging’s dann auch immer auf die großen Fahrgeschäfte. Angst hatte ich nie, und schlecht ist mir auch nicht geworden, das war einfach nur schön. Da hab ich nie genug gekriegt. Mittlerweile bin ich so ein bisschen rausgewachsen. Heute ist es einfach richtig gut, wenn man nachmittags als Gruppe ins Zelt kann, das macht am meisten Spaß. Schade nur, dass da alles so teuer geworden ist. Wir gehen immer Freitag, Samstag und Sonntag. Montags nur, wenn es sich ergibt und wenn noch Volksfestgeld übrig ist. Was geblieben ist: Ich mag die Schoko-Erdbeeren. Die werden auch nie zu viel.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen