Amtliches Wahlergebnis der Oberbürgermeisterwahl steht fest

Gemeinde­wahlausschuss stellt das amtliche Endergebnis fest. Nur geringfügige Veränderungen.

|

Das endgültige Ergebnis der OB-Wahl stellte der Gemeindewahlausschuss gestern Abend fest. Die Überprüfung der Auszählung erbrachte so gut wie keine Änderungen. Das bedeutet, dass die am Sonntag bekanntgegebenen Prozentergebnisse auch heute noch stimmen. Von den Änderungen profitiert beispielsweise der neue Oberbürgermeister.  Grimmer kommt jetzt auf 5970 Stimmen, also eine Stimme mehr als im vorläufigen Ergebnis ausgewiesen. Diese Stimme mehr ändert nichts an seinem Prozentergebnis:  Es bleibt bei 56,9.

Stimmen erhielten nicht nur die zwölf Bewerber, sondern auch Bürger, die gar nicht kandidierten. Die meisten davon, sechs an der Zahl, entfielen auf Wilfried Kraft, bis vor kurzem Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Gemeinderat und OB-Kandidat von 2009. Fünf Wähler entschieden sich für Ex-Oberbürgermeister Georg Schlenvoigt, dessen Leserbrief im HOHENLOHER TAGBLATT zwei Tage vor der Wahl Anlass zur Spekulation gegeben hatte, ob er im Fall eines zweiten Wahlgangs antritt. Drei Stimmen gab’s für den ehemaligen Landtagsabgeordneten Helmut W. Rüeck. Der CDU-Stadtrat hatte schnell, nachdem klar war, dass Amtsinhaber Michl auf eine erneute Kandidatur verzichtet, klargemacht, dass er nicht zur Verfügung steht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen