Ein Glücksfall für das Klinikum

Sie freut sich auf die neue Herausforderung, setzt sich für eine hochwertige Grundversorgung und eine individuelle Patientenbetreuung ein: Dr. medic Monica Diac, neue Chefärztin am Klinikum Crailsheim.

|
Die neue Chefärztin Dr. Monica Diac zusammen mit Werner Schmidt (Geschäftsführer - Mitte) und Thomas Grumann (Klinischer Direktor). Foto: Wolfgang Rupp

"Sie ist für uns der pure Glücksfall", strahlt Klinischer Direktor Thomas Grumann, und Geschäftsführer Werner Schmidt freut sich über die Verpflichtung einer hoch qualifizierten Fachärztin, "die als Person und Frau für werdende Mütter und Patientinnen eine wichtige Vertrauensperson werden wird". Die beiden Krankenhausvertreter stellten gestern die neue Leiterin der Frauenklinik vor, ehe sich die Nachfolgerin des im Sommer freiwillig aus dem Leben geschiedenen Dr. Ralf Adrion selbst vorstellte.

Sehr freundlich, offen, sympathisch und mit einer eindrucksvollen beruflichen Laufbahn. Das ist Dr. medic Monica Diac. Schon Name und Titel sind ein Hinweis darauf: Die neue Chefärztin kommt aus Rumänien - und spricht perfekt Deutsch. Nach dem Abitur (Jahrgangsbeste) in ihrem Heimatland studierte sie Allgemeinmedizin und erlangte den Titel "Doktor medic". In Großbritannien widmete sie sich dem Studium der Chirurgie und Inneren Medizin, ehe sie in renommierten Unikliniken die dreijährige Facharztausbildung als Assistenzärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe absolvierte. In dieser Funktion arbeitete die heute 39-Jährige zwei Jahre am Klinikum am Plattenwald in Bad Friedrichshall. Nach ihrer Facharztanerkennung wurde sie am gleichen Klinikum Oberärztin und später Leitende Oberärztin der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe.

"Diese Abteilung ist wie auf mich zugeschnitten", ist sie von ihrem neuen Wirkungsort mehr als angetan. Die Mutter von zwei Kindern (6 und 9 Jahre alt) freut sich auf die Arbeit in dieser "kleinen, aber feinen" Abteilung. "Der Arzt muss für den Patienten ein Gesicht haben", formuliert Monica Diac eines ihrer wichtigsten Ziele. Philosophie der Abteilung, deren Leitung sie ab Februar 2104 übernehmen wird, ist eine hochwertige, auf dem neuesten Stand der Wissenschaft errichtete medizinische Grundversorgung, individuelle Patientenbetreuung durch qualifizierte Fachärzte mit Schwerpunktbildung (das Team wird im kommenden Jahr durch zwei weitere Fachärzte verstärkt), enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Frauenärzten sowie Kooperationspartnerschaft mit der Frauenklinik Schwäbisch Hall. Auch der neuen Chefärztin ist es ein großes Anliegen, dass die Geburtshilfe in Crailsheim langfristig erhalten bleibt und die für 2015 angestrebte Zertifizierung als babyfreundliches Krankenhaus erreicht werden kann. In der Gynäkologie wird (bis auf große Tumorchirurgie) das ganze Spektrum abgedeckt.

Einer der (neuen) Schwerpunkte der neuen Chefärztin ist die Behandlung von Harninkontinenz sowie Beckenbodensenkungen. Langfristig wird in Crailsheim der überregionale Aufbau der Urogynäkologie angestrebt. Eine zweite wichtige Säule ist die minimal-invasive Chirurgie in der Gynäkologie.

Gutes Ergebnis
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen