Die Stadt feiert wieder ihre Befreiung

Zur Feier des Crailsheimer Stadtfeiertags gibt es verschiedene Veranstaltungen: Gottesdienst, heimatgeschichtlicher Abend, Fackelzug, Bürgerempfang und Horaffengala – natürlich auch in diesem Jahr.

|

Knotenpunkt Crailsheim“ ist das Motto der Horaffengala am Samstag, 18. Februar, im Hangar. Die Gala ist Auftakt der Veranstaltungsreihe zum Stadtfeiertag 2017 und eine der Veranstaltungen zum 150. Jubiläum der Eisenbahn in Crailsheim.

Die Gäste können sich auf viele Ideen zum Thema Eisenbahn und Knotenpunkt freuen. Ein First-Class-Menü serviert das Team von Karl Hägele. Für den nötigen Schwung am Abend sorgt die Band Route 66.

Ein Horaff wird verlost

Das Programm gestaltet sich auch 2017 abwechslungsreich mit Tanz, Unterhaltung und Überraschungen. Für den Showteil wurde der belgische Künstler Barto gewonnen. Das Bewegungswunder begeistert mit seiner originellen „verknoteten“ Show. Yosuke Ikeda ist gefeierter Star und zurzeit in Europa unterwegs. Der Japaner wird die Gäste mit seiner Darbietung in seinen Bann ziehen.

Der Künstler Knäcke, bekannt vom Kulturwochenende 2015, unterhält die Gäste während der Pausen mit seiner Pantomime eines Reisenden. Tierisch wird es mit „Paspartout“, wenn der Elefant und Kaspar zusammen auf die Bühne kommen.

Der von Maler Gerhard Frank eigens für die Veranstaltung geschaffene Horaff, der das Plakat des Stadtfeiertages 2017 ziert, wird auch in diesem Jahr unter den Gästen verlost. Das Regieteam wird mit kleinen und großen Überraschungen alles daransetzen, einen erlebnisreichen Abend zu bieten, heißt es.

Den ökumenischen Gottesdienst zum Stadtfeiertag am Sonntag, 19. Februar, um 9.15 Uhr in der St. Bonifatiuskirche werden die neue Dekanin Friederike Wagner und Pfarrer Franz-Josef Konarkowski gemeinsam gestalten. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Stadtkapelle Crailsheim unter Leitung von Musikdirektor Franz Matysiak.

Interessantes aus der Stadtgeschichte Crailsheims gibt es beim heimatgeschichtlichen Abend am Sonntag, 19. Februar, 19 Uhr im Ratssaal. Dort wird Stadtarchivar Folker Förtsch über die Durchsetzung der Reformation in Crailsheim berichten. Einen Rückblick auf 150 Jahre Eisenbahn in Crailsheim wagt Alexander Busch-Nowak. Der Abend wird von der Gruppe „Echt hand g‘macht“ umrahmt.

Bürgerwache marschiert auf

Der traditionelle Aufmarsch der Bürgerwache am eigentlichen Stadtfeiertag, 22. Februar, wird um 19.15 Uhr vor dem Rathaus stattfinden. Anschließend lädt Oberbürgermeister Rudolf Michl alle Bürger der Stadt zu einem Bürgerempfang ins Rathaus ein.

Eine der schönsten Traditionen anlässlich des Stadtfeiertags ist die Verteilung von Horaffen an die Kinder, Jugendlichen und Senioren der Stadt. Mehr als 10 000 Stück des leckeren Hefegebäcks werden in Kindergärten, Schulen und Senioreneinrichtungen ausgegeben – eine beliebte Erinnerung an die Belagerung der Stadt und deren Rettung. pm

Info Sowohl die Horaffengala als auch der heimatgeschichtliche Abend sind so gut wie ausverkauft. Wenige Restkarten sind noch im städtischen Bürgerbüro erhältlich.

Der Stadtfeiertag geht auf eine Begebenheit zurück, die sich 1380 zugetragen haben soll, bei der die damalige Bürgermeistersfrau die Stadt vor dem Untergang bewahrte. Durch eine List haben die „Horaffen“ die Belagerer aus Dinkelsbühl, Hall und Rothenburg zum friedlichen Abzug bewogen. Der Sage nach soll die mutige Frau den feindlichen Truppen ihren „blanken Allerwertesten“ über die Stadtmauer zugestreckt haben. Gleichzeitig wurde das aus dem letzten Mehl gebackene Horaffengebäck über die Mauer geworfen. Die Reichsstädter zogen entmutigt ab, da deutlich wurde, dass diese Stadt so schnell nicht ausgehungert werden kann. Crailsheim war gerettet.

Noch heute erhalten alle Schüler und Kindergartenkinder am Stadtfeiertag kostenlos einen Hefe-Horaffen.  pm

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo