DIE HT-UMFRAGE: "Das ist wirklich ein Abenteuer wert"

Die Festivalsaison hat wieder begonnen, und zahlreiche Künstler treten in den kommenden Tagen auch in der Region auf. Das HT hat Bürger gefragt, ob sie denn ein Festival besuchen würden.

|
Vorherige Inhalte
  • Peter Pilz 1/3
    Peter Pilz
  • Daniel Diehm 2/3
    Daniel Diehm
  • Peter Hornberger 3/3
    Peter Hornberger
Nächste Inhalte

"Wie die letzten fünf Jahre, war ich auch dieses Jahr wieder bei Rock am Ring mit meinen Kollegen und Freunden", sagt Daniel Diehm (22) aus Oberspeltach. Ihm gefällt die gesamte Atmosphäre bei einem Festival. "Das Campen auf dem Festplatz und alles andere ist wirklich ein Abenteuer wert." Hätte es zeitlich geklappt, wäre der Industriemechaniker dieses Jahr auch auf dem Taubertalfestival anzutreffen.

"Ich war vor vielen Jahren mal auf einem Wolfgang-Petry-Konzert, aber das ist bestimmt schon 20 Jahre her", erzählt Peter Pilz (66) aus Crailsheim. Er schaut sich viel lieber ein Musical an oder besucht den ZDF-Fernsehgarten in Mainz. Der Rentner hört am liebsten deutsche Schlager. "Das Schöne an einem Konzert ist eben, dass man den Künstler auch mal live erleben kann. Das ist immer ein ganz besonderes Gefühl bei einem Konzert."

"Vor langer Zeit war ich mal durch Zufall auf einem Konzert von einer bekannten Gruppe in Stuttgart", sagt Peter Hornberger (52) aus Kirchberg. Er hat keine bestimmte Musikrichtung, die er gerne hört. "Man kann immer ein gutes Lied finden, egal in welchem Genre." Der Trockenbauer könnte sich auch jetzt noch vorstellen, ein Festival zu besuchen. "Wenn es sich ergibt, dann gerne."

"Allgemein bin ich eher nicht der Typ, der gerne Festivals oder Konzerte besucht", verrät Dennis Gackstatter (18) aus Honhardt. Er hat zwar keine Probleme mit Platzangst oder Ähnlichem, allerdings besucht er lieber Comedyshows. "Ich höre auch viel unterschiedliche Musikrichtungen. Deshalb ist das meiner Meinung nach gar nicht alles in einem Festival unterzukriegen", sagt der Abiturient. Bisher hat er schon eine Show von Otto Waalkes besucht.

"Selbstverständlich gab es früher auch die Festivals wie Rock im Park oder andere. Allerdings hat es sich nie ergeben, dass ich dort hin bin", sagt Andreas Deinhardt (47) aus Greding. Ihm gefallen eher Vorstellungen, wie Phantom der Oper. "Da bin ich immer wieder begeistert von der Musik, den Kostümen und dem Bühnenbild." Wenn er die Wahl hätte, würde der Lehrer ein Konzert seiner Lieblingsgruppe AC/DC mit seinen Kindern besuchen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Unsere HT-Umfragen

Das HOHENLOHER TAGBLATT hört sich immer wieder in der Crailsheimer Innenstadt nach Meinungen der Passanten um. Mal geht es um's Dschungelcamp, dann wieder wird Homosexualität thematisiert.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen