Das Autohaus Bruno Widmann eröffnet neues Transporter Gebrauchtwagencenter

Seit Anfang September ist das Gewerbegebiet Hardt um das Gebrauchtwagencenter des Autohauses Bruno Widmann reicher.

|
Freuen sich über das neue Gebäude in der Ludwig-Erhard-Straße (von links): Geschäftsführer Bernd Widmann, Jochen Metzger (Leonhard Weiss), Firmengründer Bruno Widmann und Marcus Steiger (Leonhard Weiss).  Foto: 

Die Firmengruppe hat ihren Standort in Crailsheim für die Jungen Sterne-Transporter von Mercedes-Benz erweitert. Über 60 neue Stellplätze für die zertifizierten Transporter von Mercedes-Benz hat das Autohaus Widmann in den vergangenen acht Monaten geschaffen. Neben dem bestehenden Gebäudekomplex in der Ludwig-Erhard-Straße entstanden auf knapp 18 000 Quadratmetern überdachte Fahrzeug- Präsentationsflächen sowie ein Bürogebäude.

Im Zuge des großen Nutzfahrzeug-Informationstages wurde am Samstag, 10. September, die Eröffnung des Gebrauchtwagencenters initiiert. Bei der feierlichen Einweihung wurde das Autohaus ein Treffpunkt für Fachpublikum und Familien. Geschäftsführer Bernd Widmann und Jochen Metzger vom ausführenden Bauunternehmen Leonhard Weiss, freuten sich über den reibungslosen Bauprozess, der ohne Verzögerungen planmäßig abgeschlossen wurde.

Der Neubau und die damit verbundene Infrastruktur sollen helfen die Ausstellung der Jungen Sterne Transporter von Mercedes-Benz zu optimieren und den Geschäftsbereich am Standort Crailsheim zu stärken.

Mit maximal 120 000 Kilometern und einem Alter von höchstens sechs Jahren sind die Jungen Sterne zertifizierte Gebraucht- oder Jahreswagen. Neben Crailsheim sind auch die Niederlassungen in Wackersdorf und Zeithain zertifizierte Junge Sterne-Transporterzentren. Um Verkaufsleiter Peter Hackstock bilden fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Transporter-Gebrauchtwagen-Team im neuen Gebäude.

Neben dem Standort in Crailsheim zählt die Firmengruppe Widmann 14 weitere Niederlassungen in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Brandenburg. Seit der Firmengründung 1956 ist das Unternehmen in Familienbesitz und beschäftigt  rund 900 Mitarbeitern deutschlandweit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Ochsen“ wird nicht verkauft

Vorerst herrscht weiter Ratlosigkeit: Keine Verwendung, aber auch kein Geld für Ortsbild prägendes Gebäude im Herzen von Schnelldorf. weiter lesen