Crailsheimer Bushaltestelle im Visier

Bei der bundesweiten Aktion "Nadelöhr Haltestelle" untersucht der "Auto-Club Europa" (ACE) das Verhalten von Autofahrern an Bushaltestellen.

|

Experten des ACE haben sich in Crailsheim ein Bild gemacht: Fußgänger gehen über die Straße, ohne Ampel, ohne Zebrastreifen. Radler nutzen den Gehweg, Schüler sitzen auf dem Gehsteigrand an einer Bushaltestelle an der B 290.

All das haben Mario Schmidt und Walter Doberer vom Auto-Club Europa (ACE) beobachtet. Dabei lag ihr Augenmerk eigentlich auf etwas anderem: Bei der Aktion "Nadelöhr Haltestelle" untersuchten sie, ob eine wichtige Verkehrsregel eingehalten wird: Ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinklicht darf an einer Haltestelle nur mit Schrittgeschwindigkeit passiert werden - in beide Richtungen. Das unschöne Ergebnis: Zwischen 7 und 13 Uhr haben an der Haltestelle Schulzentrum in der Schillerstraße nur vier von mehr als 250 Fahrern abgebremst. Zwei davon vermutlich nur, weil der Polizeiwagen vor ihnen langsamer gefahren ist. Ein Fahrer hat sogar einen Bus überholt, der bei der Anfahrt das Warnblinklicht angeschaltet hatte. Dieses Vergehen wird mit einem Punkt und 60 Euro Bußgeld bestraft. "Das Ergebnis hat uns nicht überrascht", meint Schmidt, der hiesige Regionalvorsitzende des ACE. 2012 gab es an deutschen Bushaltestellen laut Statistischem Bundesamt 4541 Unfälle mit 54 Toten, also mehr als einem Toten pro Woche.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Brand in Lackiererei in Ingersheim

Ein Feuerwehrmann ist beim Löschen des Brandes schwer verletzt worden. Sie ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. weiter lesen