CD-Kritik

Für Songwriterin Sia ist es an der Zeit, selbst ins Rampenlicht zu treten. Und das tut sie mit vollkommen überzeugendem Sound.

|

USA 2014 / Rca Int. (Sony Music) / 12 Lieder / Hörtipps: "Chandelier", "Eye of the Needle", "Big Girls Cry", "Elastic Heart"

Mit 1000 Forms of Fear veröffentlicht die australische Sängerin Sia ihr bereits sechstes Studioalbum. Weltweit große Bekanntheit erlangte sie erst in den letzten Jahren durch Kollaborationen wie Titanium mit David Guetta oder Wild Ones mit Flo Rida. Doch schon zuvor war sie als Songwriterin eine ernstzunehmende Größe im Musikgeschäft. Sie war verantwortlich für Hitsongs wie Rihannas Diamonds und schrieb Lieder für Stars wie Christina Aguilera, Katy Perry und Beyoncé. Das neue Album bringt nun die 38-jährige Sängerin in den Vordergrund und an die Spitze der Musikcharts.

Die Leadsingle der Platte heißt Chandelier und hat sich bereits weltweit zu einem Hit entwickelt. Keine Überraschung, so hält einen doch der Sound der Electro-Pop-Ballade gemeinsam mit Sias unglaublicher Stimme durchweg gefangen. Die Lyrics sprechen derweil mit Alkoholsucht und Selbstzerstörung durch übertriebenes Feiern ein eher dunkles, aber dennoch zugängliches Thema an. Damit wird Chandelier zum absoluten Highlight des Albums.

Auch die anderen Songs ähneln Chandelier in Stimmung, Ton und Thematik. Dadurch entsteht ein tolles, einstimmiges Werk, das Sias Stärken, nämlich ihre Stimme und ihr Songwriting, voll zur Geltung kommen lässt. Einziger Mangel ist, dass das Album gegen Ende etwas zu wenig Abwechslung bietet und leicht eintönig wirken kann. Dennoch weiß jedes Lied für sich vollkommen zu überzeugen.

Ein leicht dunkles Electro-Pop-Album, das stimmlich positiv aus dem Mainstream-Pop heraussticht.

Rihanna, Lana Del Rey, Ellie Goulding

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lackiererei-Werkshalle in Ingersheim komplett niedergebrannt

Bei Löscharbeiten im Industriegebiet Südost in Crailsheim ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. weiter lesen