Bechtle erhält Auftrag über 83 Millionen Euro

Das IT-Dienstleistungs- und Handelsunternehmen hat die bislang größte Ausschreibung der Europäischen Kommission für mobilen Endgeräte gewonnen.

|
Neben der Lieferung der Hardware übernimmt Bechtle auch Service- und Beratungsleistungen.  Foto: 

Der Vertrag umfasst unter anderem die Lieferung von Notebooks, Tablets und Smartphones. In Summe handelt es sich um rund 107.000 Geräte. Wichtigster Herstellerpartner ist Fujitsu. Neben der Lieferung der Hardware übernimmt Bechtle auch Service- und Beratungsleistungen. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre und enthält die Option auf eine Verlängerung von weiteren zwei Jahren. Das Gesamtvolumen des Auftrages liegt bei rund 83 Millionen Euro.

Bechtle liefert dabei neben der EU-Kommission an weitere 51 europäische Institutionen und Agenturen in den 27 Mitgliedsstaaten - darunter unter anderem das Europäische Parlament in Straßburg, der Europäische Gerichtshof in Luxemburg sowie der Europäische Rat in Brüssel.

"Wir freuen uns sehr über das Vertrauen der Europäischen Kommission in unsere Leistungsstärke. Es ist ein fantastischer Erfolg unseres Standorts in Brüssel und eine Bestätigung für unsere europäische Positionierung in der IT-Branche", freut sich Gerhard Marz, Bereichsvorstand öffentliche Auftraggeber bei der Bechtle AG. Der Konzern übernimmt das komplette Management des Warenkorbs, sorgt für die Konfiguration und Installation der Software in der Neckarsulmer Zentrale und erfüllt europaweit die mit den Endgeräten verbundenen Services vor Ort. Zudem können weitere Beratungsleistungen bei Bechtle abgerufen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen