„Der kann hier noch einiges lernen“

Volksfestauftakt: Rezzo Schlauch ermunterte Horst Seehofer, öfters ins Ländle zu kommen.

|

Wahlkampf auf Volksfesten und in Bierzelten? Für die Grünen kein Problem. Diese Botschaft setzten gestern die Crailsheimer Grünen mit ihrem ersten „alternativen Volksfestauftakt“ in die Welt. Zeitgleich zur Kundgebung des CDU-Stadtverbandes mit CSU-Boss Horst Seehofer im Engel-Zelt boten sie auf dem Jahnhallenplatz das Grünen-Urgestein Rezzo Schlauch auf.

Noch vor dem ehemaligen Spitzenpolitiker, der als Grünen-­Fraktionsvorsitzender im Bundestag zu den wichtigsten Männern der rot-grünen Koalition gehörte, nutzte die Grünen-Landesvorsitzende Sandra Detzer die Gelegenheit, um auf die Bierzelttauglichkeit der Grünen hinzuweisen. Sie komme aus Niederbayern, sie kenne die Tradition der Auftritte von Politikern in Zelten. Umso mehr freue sie sich, dass die Crailsheimer Grünen einen Kontrapunkt zum Auftritt des bayerischen Ministerpräsidenten setzen – noch unter Sonnenschirmen und nicht im Zelt, aber das könne ja noch werden.

Freude

Auch Rezzo Schlauch freute sich über den alternativen Auftakt in der Stadt, in der er einst Oberbürgermeister werden wollte. „Eine saumäßig gute Idee“, konstatierte er dem Grünen-Ortsvorsitzenden Christian Hellenschmidt. Und fügte gleich hinzu, dass er das schon immer gerne gemacht habe: Straßenwahlkampf, Bierzeltwahlkampf. Nur müsse die Bierseligkeit eben eine grüne sein. Schlauch erinnerte daran, dass er es war, der grüne Politiker als Redner auf der Gillamoos, einem der ältesten Jahrmärkte in Bayern, bierzeltfähig gemacht habe. Er hielt dort 1997 eine Rede. Besuch und Bierumsatz im Zelt seien so gut gewesen, erinnerte sich Schlauch, dass im Jahr darauf Joschka Fischer eingeladen worden ist.

Zustände wie auf dem Gillamoos, wo in mehreren Bierzelten Politiker gleichzeitig auftreten, auch in Crailsheim? Eine zweite Großkundgebung im zweiten großen Bierzelt? Warum nicht, sagt Rezzo Schlauch und verweist auf einen Wahlkampf, der diesen Namen nicht verdiene. Schon zuvor hatte der Grünen-Bundestagskandidat Harald Ebner den „Wischiwaschi-Wahlkampf“ in Deutschland kritisiert und gefordert, „dass die Grünen nicht nur in Stuttgart den Ton angeben“.

Aufforderung

Schlauch forderte CSU-Chef Seehofer auf, öfters nach Baden-Württemberg zu kommen, „denn hier, in einem Bundesland mit einem grünen Ministerpräsidenten, kann er noch einiges lernen“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Crailsheimer Volksfest 2017

Das Volksfest, der unbestrittene Höhepunkt der Crailsheimer Festsaison, steht wieder vor der Tür. Im 176. Jahr gibt es auch wieder jede Menge Artikel, ein Video und viele Fotos, bitte sehr!

mehr zum Thema

Dirndlwahl

Wer soll Dirndl-Königin 2017 werden?

Zur Dirndlwahl
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Virtual Reality in Hohenloher Firmen - wie Science-Fiction

Die virtuelle Realität hält auch im Sondermaschinenbau Einzug. Siemens führt im Virtual-Reality-Center des Packaging Valley an das Thema „digitale Zwillinge“ heran. weiter lesen