120 Jahre bei kräftiger Stimme

Bei der Hauptversammlung des Liederkranzes Roßfeld sind zwei Mitglieder für 60 Jahre aktives Singen geehrt worden: Hedwig Freund und Andreas Werny. Zudem gab es Auszeichnungen für weitere Sänger.

|
Die Jubilare des Liederkranzes Roßfeld (von links): Alfred Schmidt, Hedwig Freund, Andreas Werny, Walter Bauer, Günter Flittner und Gertrud Sperr. Privatfoto

Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Günter Flittner berichteten er und die zweite Vorsitzende Gertrud Sperr über die Aktivitäten des Chores im vergangenen Jahr. Danach folgten die Berichte des Schriftführers und Kassiers Helmut Hassel, Chorleiterin Cornelie Lindenmeier fehlte erkrankt. Höhepunkte im Vereinsjahr waren das Chorkonzert im Frühjahr mit einigen Gastchören, die Teilnahme am Jubiläumskonzert "115 Jahre Liederkranz Honhardt" im Juni, das Herbstkonzert der Crailsheimer Chöre in Ingersheim und das Weihnachtskonzert der Dorfgemeinschaft Roßfeld in der Martinskirche.

Bamberg mit der Landesgartenschau war das Ziel des Jahresausflugs. Zunächst wurden die üppig blühenden Anlagen entlang der Regnitz besichtigt. Danach begann eine interessante Führung durch die Altstadt (Weltkulturerbe), und der Dom mit seiner 1000-jährigen Geschichte wurde besichtigt. Die Fahrt wurde von Helmut Hassel optimal vorbereitet und organisiert.

Ein wichtiger Teil des Abends waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Die Einleitung hierzu erfolgte mit dem Lied "Brüder reicht die Hand zum Bunde". Zweimal konnte die Ehrung für 60 Jahre aktives Singen vorgenommen werden, durch Alfred Schmidt, den zweiten Vorsitzenden des Hohenloher Gaus. Urkunden, Ehrennadeln und Präsente wurden überreicht. Geehrt wurden Hedwig Freund (60 Jahre), Andreas Werny (60) und Walter Bauer (25). Für 25 Jahre Mitgliedschaft bekamen Hermann Bohler, Gertrud Bohler, Else Munzinger und Hedwig Riedel eine Ehrung.

Pfarrer Bruno Münch dankte dem Verein für seine vielfältigen Auftritte, die sowohl für die Kirchengemeinde wie auch für die Kommune eine Bereicherung darstellten.

Beim Schlusswort brachte der Vorsitzende zum Ausdruck, dass es immer wichtig sei, nach vorne zu schauen. Gleichzeitig bedankte er sich beim Ausschuss für das Engagement und bei den Sängern für die rege Beteiligung an den Singstunden. Neue Sängerinnen und Sänger seien jederzeit willkommen. Info Am Samstag, 9. März, findet in der Festhalle Roßfeld wieder ein Chorkonzert statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen