Partner der

TTC startet ohne Ikeda in die Rückrunde

Zum ersten Rückrundenspiel erwartet der Tischtennis-Drittligist TTC Bietigheim-Bissingen an diesem Sonntag um 16 Uhr in der Untermberger Sporthalle den Tabellendritten Post SV Mühlhausen II.

|

Der TTC Bietigheim-Bissingen startet mit einem Heimspiel ins neue Jahr. Zum Rückrundenauftakt in der Dritten Liga erwartet das Sextett von Trainer Momcilo Bojic in Untermberg den Post SV Mühlhausen II. "Das ist je nach Aufstellung mit die beste Mannschaft in der Liga. Da ihre erste Mannschaft in der Bundesliga spielfrei hat, gehen wir von der Bestbesetzung bei unseren Gästen aus", so TTC-Coach Bojic über die Aufstellung der Thüringer.

Im Gegensatz dazu müssen die Bietigheimer beim ersten Rückrundenspiel auf ihren Spitzenspieler Tadakatsu Ikeda verzichten, der aufgrund der japanischen Meisterschaft nicht für den TTC aufschlagen kann.

Angeführt werden die Mühlhausener von ihrem slowakischen Spitzenspieler Michal Bardon, der auch schon mehrmals im Bundesligateam des Post SV aufgeschlagen hat. "Selbstredend ist er einer der besten Akteure der Liga", weiß Bojic. Ihm folgen mit dem Tschechen Petr David, Mannschaftskapitän Erik Schreyer und dem Letten Olegs Kartuzovs weitere sehr spielstarke Spieler. "Wir hatten in der Vorrunde bei unserer 1:6-Niederlage in Bestbesetzung wenig zu bestellen. Unser Ziel muss einfach sein, ein gutes Spiel zu machen und nach Möglichkeit den ein oder anderen Sieg einzufahren", so Bojic.

Bietigheim wird mit Adam Szudi und Leonard Süß im vorderen Paarkreuz sowie Maikel Sauer und Daniel Herbrik im hinteren Paarkreuz antreten. "Daniel rutscht aus unserem Verbandsligateam hoch. Er hatte ja bei unserem Remis in Stuttgart bereits seinen Premierenauftritt, den er mit dem entscheidenden Sieg zum 5:5 erfolgreich krönen konnte", so hofft Bojic auf einen erneut starken Auftritt seines Teamkollegen bei den Herren II des TTC.

"Wir hoffen auf unsere Fans, die sich diese tolle Mannschaft aus Mühlhausen nicht entgehen lassen sollten. Mit ihnen im Rücken sollte uns ein gutes Spiel gelingen", ist der TTC-Trainer überzeugt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen