Partner der

TTC Bietigheim feiert Pflichtsieg

Die Tischtennis-Frauen des TTC Bietigheim-Bissingen haben das Regionalliga-Heimduell gegen den TSV Herrlingen klar für sich entschieden. Auch ohne Spitzenspielerin Julia Kaim setzten sie sich mit 8:3 durch.

|
Die Bietigheimer Topspielerin Meike Rohr stellte gegen Herrlingen mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz ihre Qualitäten unter Beweis.  Foto: 

Dank einer kämpferisch starken Leistung haben die Regionalliga-Frauen des TTC Bietigheim-Bissingen den TSV Herrlingen mit 8:3 besiegt - trotz des erneuten kurzfristigen Ausfalls von Spitzenspielerin Julia Kaim.

Dabei hatte die Heimpartie unerwartet schlecht begonnen. Denn sowohl Paloma Ballmann/Ivonne Wagner (2:3 gegen Natalia Mozler/Ann-Kathrin Ziegler) als auch Meike Rohr/Saskia Becker (1:3 gegen Sonja Rembold/Katrin Honold) mussten sich in den Eingangsdoppeln geschlagen geben. Doch Rohr und Ballmann konnten diesen Rückstand durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz gegen Ziegler und Mozler schnell zum 2:2 ausgleichen. Ein 3:2 Sieg von Becker gegen Honold bei einer 2:3 Niederlage von Wagner gegen Rembold brachte den 3:3 Zwischenstand nach dem ersten Einzeldurchgang. Entscheidend konnten sich die Bietigheimerinnen dann im zweiten Einzeldurchgang absetzen. Rohr bezwang Jungspund Mozler nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2, während Ballmann ihre Kontrahentin Ziegler glatt in drei Sätzen in die Schranken wies. Becker erhöhte durch ein 3:2 gegen Rembold auf 6:3, ehe Wagner mit einem 3:1 gegen Honold für das 7:3 aus Sicht des TTC-Quartetts sorgte. Den Schlusspunkt setzte Becker mit einem Viersatzerfolg über Herrlingens Spitzenspielerin Mozler, der den 8:3 Heimsieg sicherstellte. "Nach dem verkorksten Doppelstart haben wir uns gut ins Spiel gekämpft und verdient gewonnen", bilanzierte Ballmann.

18:14 Punkte weist nun das TTC-Punktekonto auf. Damit belegen die Bietigheimerinnen vor dem letzten Doppelspieltag am 12. und 13. April gegen Saarlouis und Süßen den siebten Tabellenplatz - mit Tuchfühlung nach oben. "Gewinnen wir die beiden letzten Spiele, machen wir nochmal einen richtigen Satz nach oben. Das ist die Motivation für das abschließende Spielwochenende in der Regionalliga Südwest", stellt TTC-Eigengewächs Wagner fest.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Wenn ein Rollator oder Badewannenlift nötig wird

Wenn Senioren krank oder unbeweglicher werden, lässt man sie nicht alleine. weiter lesen