Partner der

Chaplygin tritt an

|

Erneut plagen die Tischtennis-Herrendes TTC Bietigheim-Bissingen große Personalsorgen vor dem Auswärtsspiel in der Regionalliga am Samstag (18 Uhr) beim TTC Wehrden. „Das zweite wichtige Auswärtsspiel nach Freiburg, in dem wir stark dezimiert sein werden. Es ist wie verhext“, ist TTC-Spieler Mats Sandell frustriert. Immerhin kann der russische Spitzenspieler Maxim Chaplygin eingesetzt werden. Fehlen werden aber mit Xing-Yu Miao (Visaprobleme) und Nick Rütter (krank) erneut zwei Stammspieler. „Wir stehen im ständigen Austausch, aber es ist ein unfassbar zäher Prozess“,sagt TTC-Vorstand Matthias Grünenwald über die Einreiseprobleme des Chinesen. Kai Kilian und Michael Engelhardt werden für den Aufsteiger an die Platten gehen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nach Bamberger kandidiert auch Chef nicht mehr

Die Gemmrigheimer Bürgermeisterin tritt nach 24 Jahren nicht mehr an. Am 4. März wird in Gemmrigheim und am 15. April in Bönnigheim gewählt. weiter lesen