Partner der

Bietigheimer HTC: Keiser-Sachse ist im Einzel nicht zu schlagen

Die Damen 50 des Bietigheimer HTC haben sich als Aufsteiger in der Tennis-Württembergliga erfolgreich behauptet und die Saison 2014 auf Rang drei abgeschlossen. Viele im Team spielen seit zehn Jahren zusammen.

|
Die Damen 50 des Bietigheimer HTC wurden Dritter in der Württembergliga. Von links: Heidi Knorr, Uschi Rosenbauer, Gerlinde Use, Inge Malitius, Uli Schönhofen, Karin Paffrath, Agathe Zluhan und Dagmar Keiser-Sachse.  Foto: 

Nach dem überraschenden Aufstieg im vergangenen Jahr in die Württembergliga, spielte das Team der Damen 50 des Bietigheimer HTC in dieser Saison auf den dritten Tabellenplatz. Sie gewannen die Spiele gegen Winnenden, Nürtingen und Plattenhardt.

Die Mannschaft spielt nun seit fast zehn Jahren zusammen und stellt ein geschlossenes, engagiertes und harmonisches Team dar. Dies war sicherlich Teil des Erfolges.

Angeführt wird die Mannschaft in der höchsten Spielklasse in Württemberg von Dagmar Keiser-Sachse, der aktuellen Nummer 25 der deutschen Rangliste bei den Damen 55. Sie gewann für den BHTC an Position eins alle Matches im Einzel. Gerlinde Use spielte an Position zwei. Die ehemalige Regionalligaspielerin verstärkt das Team seit vier Jahren. An Position drei spielte Heidi Knorr, die von Anfang an in der Mannschaft dabei ist und sehr spielstark im Doppel war. An Position vier spielte Agathe Zluhan, die die beste Fitness aufwies, Position fünf nahm Mannschaftsführerin Inge Malitius ein, die mittlerweile auch in der deutschen Rangliste vertreten ist. An sechster Stelle geführt wurde die Doppelspezialistin Karin Paffrath. Uli Schönhofen gab als Ersatzfrau ihr Debüt im Einzel.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen