Partner der

Greta Meissner verwandelt Strafecke und Siebenmeter

|

Die Bietigheimer HockeyFrauen haben das Nachholspiel in der 1. Verbandsliga beim HTC Stuttgarter Kickers II mit 4:0 gewonnen. Aufgrund des Spieltermins am Montag standen BHTC-Trainer Thomas Dauner nur zwei Wechselspielerinnen zur Verfügung.

Zu Beginn des Spiels mussten sich beide Mannschaften erst orientieren und kamen durch Fehler des Gegners zu Offensivaktionen. Als Bietigheim Mitte der ersten Halbzeit dominanter wurde, gelang Elvira Perleß nach Zuspiel von Jana Fili die 1:0-Führung. Die Kickers blieben bei Kontern gefährlich. Aber auch die BHTC-Damen hatten ihre Möglichkeiten. So verwandelte Greta Meissner eine Strafecke zum 2:0. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verwandelte Meissner einen Siebenmeter zum 3:0 für den BHTC.

Den zweiten Siebenmeter nutzte Melanie Rummel in der zweiten Halbzeit zum 4:0-Endstand. In der körperbetonten Partie hatte Stuttgart einige Chancen nach Fehlern in der Bietigheimer Abwehr, doch ein Ehrentor brachten die Kickers nicht zustande. Bietigheimer HTC: Rönsch; Kimmich, Rummel, Kofink, Knapp, Hipp, Meissner, Jana Fili, Neele Fili, Doster, Traxler, Perleß, Lindenberger.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen