Partner der

Guter Saisonstart für Volleyballer

|

Mit zwei hart erkämpften Punkten im Gepäck kehrten die Volleyballerinnen des TSV Kleinsachsenheim von ihrem ersten Spiel der Saison 2016/2017 in der Landesliga Nord aus Stuttgart zurück. Dort besiegten sie den TSV Georgii Allianz 2 mit 3:2 (17:25, 25:20, 12:25, 25:22, 15:10).

Auch ohne fünf Spielerinnen waren die TSV-Frauen beim Oberliga-Absteiger im ersten Satz bis zum 13:14 auf Augenhöhe. Danach riss der Faden, und Stuttgart machte Punkt um Punkt bis zum 25:17-Satzgewinn. Dies setzte sich auch im zweiten Satz fort, ehe Kathrin Geiger das eigene Team mit druckvollen Aufschlägen wieder ins Spiel und zum Ausgleich brachte (17:17). Der TSV gewann mit 25:20. Den dritten Durchgang holte sich aber wieder Stuttgart mit 25:12.

Die Wende kam im vierten Satz dank Zuspielerin Melanie Wild und Ramona Joos. Die Libera gab dem Team mit ihrem fehlerfreien Spiel in Annahme und Abwehr Ruhe und war so maßgeblich am 25:21-Satzgewinn beteiligt. Der finale Tiebreak entpuppte sich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung als Erfolgssatz für den TSV. Kleinsachsenheim nutzte jeden Fehler des Gegners, um den Satz mit 15:10 für sich zu entscheiden. dk

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nur 31 Prozent sind wirklich Müll

Im Wegwerfen sind die Leute im Landkreis Ludwigsburg (fast) spitze im Land. Doch was entsorgen die Menschen so? Ein Vormittag auf dem Wertstoffhof Ellental gibt Aufschluss. weiter lesen