Partner der

Der Aufsteiger bereitet dem Meister Probleme

|
Neuzugang Tobias Menking erzielte das erste Zweitliga-Tor des SV Bietigheim.  Foto: 

Das ungleiche Duell zum Saisonauftakt der Zweiten Liga zwischen dem amtierenden Meister und Pokalsieger SV Weiden und dem SV Bietigheim endete mit einer nicht unerwarteten 9:14-Niederlage für den Aufsteiger.

Mit der längsten Auswärtsfahrt der Saison starteten die Wasserballer des SV Bietigheim in der Thermenwelt in Weiden in die neue Spielzeit. SVB-Trainer Markus Köhler musste auf zwei erkrankte Stammkräfte verzichten und setzte sich deshalb selbst mit auf die Ersatzbank. Nach einem schnellen 0:3-Rückstand, gelang es den Schwaben durch Neuzugang Tobias Menking, auf 1:3 zu verkürzen und im Spiel anzukommen. Der SV Weiden, der ohne zwei Stammkräfte in der Abwehr auskommen musste, konnte die Gäste aber über den gesamten Spielverlauf auf Distanz halten. Der Halbzeitstand von 7:4 wies aber auch auf den guten Auftritt des SVB hin, der mit der Niederlage leben konnte. „Das war am Ende ein wirklich gutes Spiel von uns“, resümierte Köhler. „Leider haben wir dann doch wieder mit den alten Fehlern begonnen, konnten aber im Verlauf immer mehr unsere Taktik ins Wasser bringen. Am Ende haben wir in Unterzahl und in der Standverteidigung sehr solide gespielt und es den Gastgebern sehr schwer gemacht“, so Köhler.

Recht nervös begannen die Gäste das Spiel vor den knapp 50 Zuschauern. Zwar hatte Center Julius Ulfers die erste große Chance, doch die Hausherren gingen durch den folgenden Konter mit 1:0 in Führung. Das 2:0 fiel in doppelter Unterzahl und mit dem nächsten erfolgreichen Konter stellten die Gastgeber das Ergebnis auf 3:0. Die erste Auszeit brachte mehr Ruhe in das Bietigheimer Spiel und nach fünf Minuten und 22 Sekunden war es dann soweit: Neuzugang Tobias Menking erzielte das erste Bundesligator des SV Bietigheim in eigener Überzahl. Beim Stand von 4:1 ging es dann in die erste Viertelpause.

Auch der zweite Neue trifft

Der erste Ansturm des Meisters war vorbei und der Aufsteiger nun im Spiel. Das nächste Gästetor erzielte wiederum in Überzahl Neuzugang Timo Haueisen mit einem satten Aufsetzer in die kurze Ecke zum 2:5. Weiden erhöhte bis kurz vor Viertelende auf 7:2. Die Oberpfälzer hatten gegen die stabile SVB-Abwehr um Kapitän Robert Bölke dann mehr Mühe, ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen. Köhler nutze die Phase und traf ein weiteres Mal in eigener Überzahl. Ulfers verkürzte kurz vor der Pause auf 4:7. Auf das 8:4 in Unterzahl antwortete der Aufsteiger frech mit zwei weiteren Toren durch Patrick Färber innerhalb von einer Minute zum 6:8. Danach konterte sich Weiden mit vier Treffern zum vorentscheidenden Viertelstand von 12:6. Beachtlich aus Bietigheimer Sicht war das letzte Viertel in dem das Team noch mal alles ins Spiel warf und Benedikt Schwuchow mit einem herrlichen Distanzschuss aus acht Metern dem Torwart der Gastgeber keine Chance ließ. Am Ende stand das 14:9 für den Meister.

Weiter geht es für den SVB mit dem nächsten Auswärtsspiel am 17. Dezember beim amtierenden Vizemeister SG Stadtwerke München.

SV Bietigheim: Wildner; Oliver Färber, Stöckermann,  Nekola, Bölke, Gansel, Patrick Färber (3), Menking (1), Schwuchow (1), Haueisen (1), Köhler (1), Ulfers (2)

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen