Partner der

Damen-Aufstieg krönt Saison

|
Frank Hug schaffte mit den Herren 50 des TK Bietigheim den Aufstieg in die Württembergliga.  Foto: 

Der TK Bietigheim ging mit insgesamt 23 Mannschaften, darunter acht Jugend-, vier Aktiven- und elf Senioren-Teams in die Sommer-Runde 2017. Nach Beendigung sämtlicher Spiele blicken die Verantwortlichen auf ein überwiegend positives Gesamtergebnis zurück.

Im Jugendbereich gab es nur einen Abstieg zu verzeichnen. Die Juniorinnen, die oftmals stark ersatzgeschwächt antreten mussten, konnten die Bezirksoberliga nicht halten und spielen im nächsten Jahr in der Bezirksliga. Gute zweite Plätze erreichten die U-8 Kleinfeld- und U-12 Kids-Cup-Mannschaft in ihrer jeweiligen Spielklasse.

TKB-Damen feiern viele Siege

Für den Höhepunkt im aktiven Bereich sorgten die Bietigheimer Damen 1 mit ihrem Aufstieg in die Oberliga. Die Spielerinnen Tereza Jankovska, Mareen Schreiner, Rebecca Rühle, Ajka Franz, Selina Wohlfahrt, Lucie Bedanova, Mia Mack, Jessika Hädecke sowie Klara Baumgartner gewannen in der Verbandsliga alle Spiele und haben sich für das nächste Jahr den Klassenerhalt in der Oberliga als Ziel gesteckt. Keine Überraschung war der Abstieg der Herren 1 aus der Oberliga, da man als Aufsteiger ohne große Verstärkung angetreten war und bei drei Absteigern die Chancen eher als minimal eingestuft wurden.

Bei den Senioren ragte der Aufstieg der Herren 50/1 von der Oberliga in die Württembergliga heraus. Der Kader mit den Spielern Andreas Franz, Frank Elbe, Michael Fißler, Michael Stauß, Klaus-Peter Proksch, Frank Hug, Volker Eberl, Peter Deigentasch bzw. Hans-Martin Sauer sollte stark genug sein, um auch in Württembergs höchster Spielklasse eine gute Rolle spielen zu können. Auch die Damen 30 mit Lisa Grewe, Stefanie Mutschler, Anja Chan, Katrin Brändle sowie Caroline Kretschmer spielen 2018 durch ihren Aufstieg in die Verbandsstaffel wieder auf Verbands­ebene. Erst im letzten Spiel gestoppt wurden die Damen 40 durch den Oberliga-Meister TC Waiblingen, die Vize-Meisterschaft wurde trotzdem als Erfolg gefeiert. Allerdings konnten die Herren 40 und die Herren 65 ihre Spielklasse nicht halten und müssen im nächsten Jahr wieder auf Bezirksebene antreten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen