Partner der

Weltverbandschef Todt warnt Vettel vor erneutem Ausraster

|
Sebastian Vettel drohen bei einem erneuten Ausraster harte Konsequenzen. Foto: Georg Hochmuth

Nach dem Wutrempler von Sebastian Vettel in Baku hat Motorsport-Weltverbandschef Jean Todt den Ferrari-Fahrer vor den Konsequenzen eines weiteren möglichen Ausrasters gewarnt.

„Sebastian hat einige sehr starke Warnungen bekommen“, sagte der Franzose dem britischen TV-Sender Sky Sports am Rande des Formel-1-Rennens von Österreich. Sollte sich Vettel einen ähnlichen Vorfall wie in Aserbaidschan leisten, wären die „Konsequenzen sehr hart.“ Der Hesse sei manchmal „nicht in der Lage, sich selber so unter Kontrolle zu haben, wie er es tun sollte“, meinte Todt weiter.

Vettel hatte sich beim letzten Rennen vor zwei Wochen in Baku eine Rüpelattacke gegen Mercedes-Mann Lewis Hamilton geleistet und dafür eine Zehn-Sekunden-Strafe sowie Punkte im Sündenregister erhalten.

Anschließend war der Deutsche von Todt vorgeladen worden, um den gesamten Vorfall nochmals zu schildern. Der Chef des Weltverbandes hatte daraufhin auf eine weitere mögliche Sanktion gegen Vettel verzichtet. Dies rief ein geteiltes Echo hervor.

Formel-1-Infos zum Österreich-Rennen

Streckenprofil

Zeitplan

Vettel-Entschuldigung

FIA-Erklärung zum Vettel-Ausraster

Mercedes-Vorschau

Hintergrund zum Österreich-Rennen

Todt-Aussagen bei Sky

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Wenn ein Rollator oder Badewannenlift nötig wird

Wenn Senioren krank oder unbeweglicher werden, lässt man sie nicht alleine. weiter lesen