Partner der

Heiß auf den ersten Titel

|
Ines Ivancok (rechts), hier beim Lotto-Cup gegen Gröbenzell, gibt beim Supercup ihr Pflichtspiel-Debüt im SG-Trikot.  Foto: 

Die Bundesliga-Handballerinnen der SG BBM Bietigheim greifen am Sonntag nach dem ersten Titel der Spielzeit 2017/2018. Der deutsche Meister tritt ab 16 Uhr in der Hamburger „edel-optics“-Arena beim Supercup gegen den Pokalsieger Buxtehuder SV an. Die Bietigheimerinnen sind erstmals bei dem Duell vertreten, das seit 2008 ausgetragen wird und seitdem die neue Runde einläutet. Eine knappe Woche später beginnt für die SG in der Ludwigsburger MHP-Arena die Erstliga-Saison – mit einem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen.

Trainer widersprechen sich

„Wir spielen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in einem Supercup-Finale. Das ist etwas ganz Besonderes“, sagt Bietigheims Meistermacher Martin Albertsen. „Buxtehude spielt in der Heimat und ist dadurch leicht im Vorteil. Wir nehmen die Herausforderung aber an und wollen den ersten Titel der Saison holen.“ Sein Trainer-Kollege Dirk Leun vom BSV sieht die Ausgangssituation genau andersherum. „Gerade durch unsere Verletzten sind die Rollen noch klarer verteilt“, sagt der 53-Jährige und drückt der SG BBM die Favoritenrolle aufs Auge. Mit der niederländischen Flügelspielerin Michelle Goos sowie den beiden Spielmacherinnen Lynn Knippenborg und Lisa Prior muss Leun im ersten Pflichtspiel 2017/2018 auf drei wichtige Akteurinnen verzichten.

Bei der SG BBM, die direkt aus dem Trainingslager in Dänemark nach Hamburg reist, fehlt dagegen wohl nur Spielmacherin Maura Visser. Die niederländische Nationalspielerin laboriert nach wie vor an einer Knieverletzung – und SG-Coach Albertsen hat wenig Hoffnung, Visser in absehbarer Zeit einsetzen zu können, wie er bei einem Redaktionsbesuch bei der BZ durchblicken ließ.

In der Vorbereitung sind die zwei Supercup-Teilnehmer bereits aufeinandergeprallt: Beim Wittlicher Handball-Cup setzten sich Anfang August die Bietigheimerinnen im Endspiel gegen Buxtehude mit 30:26 durch. An das letzte Pflichtspiel zwischen den beiden Teams beim Olymp Final Four in der EgeTrans-Arena denkt man im SG-Lager dagegen nur ungern zurück: Vor drei Monaten unterlag der verlustpunktfreie deutsche Meister den Niedersächsinnen im DHB-Pokal-Halbfinale überraschend klar mit 22:30. Damit vermasselte der Klub aus dem Landkreis Stade der Spielgemeinschaft das angepeilte Double. Nun will sich das Team um die neue Kapitänin Kim Naidzinavicius in Hamburg für diese bittere Pokalpleite revanchieren.

„Der Supercup wird ein toller Auftakt in die WM-Saison. Das Revanchespiel zum Olymp Final Four verspricht ein stimmungsvoller und spannender Startschuss zu werden“, sagt Christoph Wendt, Geschäftsstellenleiter der Handball-Bundesliga Frauen (HBF), voller Vorfreude.

Info Das Supercup-Finale zwischen Bietigheim und Buxtehude wird am Sonntag in einem Livestream übertragen.

www.sportdeutschland.tv/hbf

Auch das Drittliga-Team der SG BBM Bietigheim geht am Wochenende zum ersten Mal in der Saison 2017/2018 bei einem Pflichtspiel auf Torejagd. In der ersten DHB-Pokal-Runde tritt die Mannschaft von Trainer Hans Christensen an diesem Samstag (18 Uhr) beim saarländischen Oberliga-Klub HSV „Viktoria“ Püttlingen an. In Runde eins kämpfen nach dem Rückzug des SVG Celle 38 Mannschaften ums Weiterkommen. Die Sieger erreichen die zweite Runde, in der dann am 7. und 8. Oktober auch die Erstliga-Vereine einsteigen. Die Auslosung der Paarungen erfolgt am Dienstag, 5. September, in der HBF-Geschäftsstelle in Dortmund. ae

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SG BBM

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Drehleiter-Einsatz nach Sturm-Schäden

Mehr als 30 Einsätze wegen eines Sturmtiefs verzeichnete das Polizeipräsidium Ludwigsburg am Donnerstagmorgen in den Landkreisen Ludwigsburg und Böblingen zwischen 5.20 und 8 Uhr weiter lesen