Partner der

Thüringer HC ist der Überflieger im Oberhaus

Der Thüringer HC geht erneut als Topfavorit in die Bundesliga-Saison. Als Abstiegsrivalen der SG BBM gelten Trier, Metzingen und Bensheim/Auerbach.

|

Geht es laut den Experten, gewinnt der Thüringer HC zum vierten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft. Die Erfurterinnen haben 2010/2011 und 2012/2013 jeweils das Double gewonnen und gelten als Übermannschaft im deutschen Frauen-Handball. Sogar ein Weiterkommen in der Champions League scheint möglich - in jenem Wettbewerb also, in dem die deutschen Klubs in den vergangenen 15 Jahren nie über die Vorrunde hinausgekommen sind. Die Thüringerinnen haben personell noch einmal aufgerüstet: Mit den deutschen Nationalspielerinnen Jana Krause fürs Tor und Franziska Mietzner sowie dem spanischen Superstar Alexandrina Barbosa verpflichtete der Titelfavorit drei hochkarätige Verstärkungen.

Auch der HC Leipzig, der mit dem Dänen Thomas Ørneborg einen neuen Trainer hat, gibt sich vor dem Saisonstart selbstbewusst und glaubt, dem THC gefährlich werden zu können. Zumal dem Rekordmeister mit der aus Slowenien zurückgekehrten Susann Müller ein Transfercoup gelungen ist. Weitere Kandidaten für einen Spitzenplatz sind Bayer 04 Leverkusen, der VfL Oldenburg und der TSV Buxtehude, die ebenfalls mehrere Nationalspielerinnen aus ganz Europa in ihren Reihen haben.

Der SG BBM Bietigheim blüht derweil der Abstiegskampf. Die beiden Hauptrivalen um den Klassenerhalt dürften der schwäbische Rivale TuS Metzingen und Mitaufsteiger HSG Bensheim/Auerbach sein. Die DJK/MJC Trier könnte ebenfalls Probleme bekommen.

Im Lauf der Saison wird die SG auch auf einige Ex-Spielerinnen treffen: Torfrau Lisa Sagert wechselte zu dieser Saison von Bietigheim nach Metzingen, Katrin Schneider kehrte nach Trier zurück. Seit 2011 treten die österreichische Nationalspielerin Beate Scheffknecht und Jenny Karolius für Frisch Auf Göppingen an. Seit zweieinhalb Jahren fungiert dort auch der frühere SG-Coach Hagen Gunzenhauser als sportlicher Berater.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Trinkwasserverunreinigung in Bissingen

Bei einer Routineuntersuchung des Trinkwassers in Bissingen und Untermberg wurden Keime festgestellt. Das Trinkwasser wird nun mit einer zusätzlichen Chlorzugabe desinfiziert. weiter lesen