Partner der

Ohne Niederlage durch die Saison: Meister SG BBM Bietigheim 2 gewinnt 44:26

Die SG BBM Bietigheim 2 besiegte in der Handball-Württembergliga der Frauen zum Saisonausklang im Derby den TSV Bönnigheim mit 44:26. Damit blieb der Meister die Saison über ohne Niederlage.

|

Mit einem Kantersieg gegen den TSV Bönnigheim verabschiedete sich die SG BBM Bietigheim 2 aus der Württembergliga. Von 22 Spielen gewann der Meister und Aufsteiger 21 und spielte einmal unentschieden.

Nachdem die Gäste aus Bönnigheim den ersten Treffer erzielt hatten, zog Bietigheim mit sechs Toren in Folge davon. Ab diesem Zeitpunkt gelang es den Gästen nicht mehr, näher als fünf Tore an Bietigheim heranzukommen.

Die Gastgeberinnen agierten im Angriff temporeich und mit viel Durchsetzungsvermögen, dadurch taten sich in der Abwehr der Bönnigheimer immer wieder Lücken auf, die sofort zielsicher genutzt wurden. In der Abwehr der SG BBM lief es besser, nachdem man Bönnigheims Rückraumspielerin Carolin Krieg in den Griff bekommen hatte und diese sozusagen an die "kurze Leine" nahm.

Mit einer gut aufgelegten Carina Lüders im Bietigheimer Kasten und mit Hilfe der sich kontinuierlich steigernden Abwehrhaltung der Gastgeberinnen, wurde es für den TSV Bönnigheim fortlaufend schwerer Richtung Tor zu dringen. Den Gästen gelangen in der ersten Halbzeit gerade einmal zehn Treffer. Nach 30 Minuten führte der Meister mit 26:10. In der zweiten Halbzeit waren vor allem die vielen ungenauen Pässe der Bönnigheimerinnen auffallend. Die wachsame Abwehr der SG BBM 2 bestrafte dies sofort mit schnellen Kontertoren.

Allerdings schienen die Gastgeberinnen im Abschluss nicht mehr ganz so konzentriert, wodurch die Anzahl der Tore der beiden Teams relativ ausgeglichen war. Der Vorsprung aus der ersten Halbzeit war jedoch so groß, dass es für Bönnigheim unmöglich war, diesen noch auszugleichen. Einige Sekunden bevor der Schlusspfiff ertönte, schoss Jasmina Welz das letzte Tor der Partie, wodurch sich alle Spielerinnen Bietigheims in die Torschützenliste eingetragen hatten.

Wenige Tage nach der Meisterschaft der ersten Damenmannschaft in der Zweiten Bundesliga kann auch die zweite Mannschaft den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga mit einem Meistertitel krönen. Dabei trifft das Team von Trainer Andreas Klinke in Hin- und Rückspiel auf den HC Wernau. Der Staffelsieger der Württembergliga Süd spielt eine ebenso souveräne Saison wie die SG BBM. Erst eine Niederlage sowie ein Punktverlust musste das Team einstecken. Los geht es am 1. Mai in Wernau, das Rückspiel findet am 4. Mai in der Viadukthalle statt.

SG BBM Bietigheim 2: Lüders, Friedrich; Vlahovic (9/3), Offergeld (1), Vogt (2), Bäuerle (5), Güth (3), Schenke (7), Bertsch (4), Zaunstöck (3), Welz (1), Vilara-Heipl (5), Vrgovcevic (3).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen