Partner der

Großsachsenheim im Abschluss nicht gut genug

Der personell dezimierte TV Großsachsenheim hat in der Handball-Bezirksliga bei der HSG Marbach/Rielingshausen mit 20:24 verloren. Ein Grund war die Abschlussschwäche.

|

Eine am Ende verdiente, aber unnötige 20:24-Niederlage kassierte der TV Großsachsenheim in der Handball-Bezirksliga bei der HSG Marbach/Rielingshausen. Aufgrund von drei krankheitsbedingten Ausfällen ging die Mannschaft von Trainer Frank Blessing ersatzgeschwächt in die Partie und benötigte rund zehn Minuten, um ins Spiel zu finden. Zu diesem Zeitpunkt lag der TVG bereits mit 1:7 im Hintertreffen, da die Gastgeber die Unordnung in der Defensive eiskalt ausnutzen. Nach dem zwischenzeitlichen 2:9 fingen sich die Großsachsenheimer und kamen bis auf 7:10 heran, ehe die HSG mit einer 14:10-Führung in die Kabine ging.

Nach der Pause entwickelte sich ein intensives Duell, in dem auf beiden Seiten einige Tormöglichkeiten ungenutzt blieben. Der TVG kam zunächst nicht näher an die Gastgeber heran. Erst in den letzten zehn Minuten ergab sich durch einige Ballgewinne gleich zweimal die Chance zum 20:20-Ausgleich. Doch jeweils versagten den Sachsenheimern die Nerven vor dem Tor, und ehe man es sich versah, lag die HSG wieder mit 22:19 vorne - die Vorentscheidung. Am Ende leuchtete eine 20:24-Niederlage auf der Anzeigetafel, und im Großsachsenheimer Lager trauerte man den vergebenen Torchancen hinterher.

So steht der TVG am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Oppenweiler 2 bereits unter Druck, um nicht bereits nach vier Spieltagen ganz unten in der Bezirksliga-Tabelle festzuhängen. TV Großsachsenheim: Klose, Kreitler; Marcel Reinke (2), Lober (4), Geiger (1), Schreiber (3), Otremba, Kusch (4), Mattes, Essig (4/3), Reinke (1), Stegemeyer (1).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen