Partner der

Erstliga-Auftakt : SG BBM spielt beim Thüringer HC

Für die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim beginnt am Samstag die Bundesliga-Saison ausgerechnet gegen eines der besten Teams in Europa: Der Aufsteiger tritt beim Doublegewinner Thüringer HC an - und ist eigentlich chancenlos.

|
Trainer Herbert Müller hat mit dem Thüringer HC in den vergangenen drei Runden jeweils die deutsche Meisterschaft und zweimal den Pokal gewonnen.  Foto: 

Wenn der Bietigheimer Trainer Dago Leukefeld von einem "perfekten Abschlussspiel im Rahmen der Vorbereitung" spricht, hat dies nichts mit Understatement zu tun, sondern nur mit einer realistischen Einschätzung. Denn dass die Handballerinnen der SG BBM zum Bundesliga-Saisonauftakt am Samstag (18 Uhr) beim Thüringer HC verlieren, ist fast so sicher wie das Amen in der Kirche. Ein Debakel für seine Truppe befürchtet Leukefeld gleichwohl nicht: "Meine Mannschaft hat gut trainiert. Wir werden uns dort sicher nicht verprügeln lassen."

Das mit Stars und Nationalspielerinnen gespickte Ensemble aus Erfurt ist die Übermannschaft im deutschen Frauenhandball. In den vergangenen drei Spielzeiten holte der THC jeweils den DM-Titel, 2010/ 2011 und 2012/2013 gewann er gar das Double aus Meisterschaft und Pokal. Im Vergleich zur Vorsaison ist die Mannschaft sogar noch einmal verstärkt worden: Die deutschen Nationalspielerinnen Jana Krause aus Buxtehude und Franziska Mietzner aus Frankfurt/Oder stießen ebenfalls zum Kader wie die spanische Nationalspielerin Alexandrina Barbosa, die zuletzt beim rumänischen Topklub CS Oltchim Valcea unter Vertrag stand. Die gebürtige Portugiesin zählt Leukefeld zu den drei besten Handballerinnen der Welt.

"Der Thüringer HC ist der absolute Topfavorit. 90 Prozent meiner Trainerkollegen glauben sogar, dass die Mannschaft überhaupt keinen Punkt abgibt", sagt der Ex-Bundestrainer, der von 2004 bis 2010 selbst die Thüringerinnen gecoacht hat. Leukefeld traut seinem Ex-Klub in dieser Runde auch auf europäischem Parkett einiges zu: "Für mich ist der THC ein Geheimfavorit für das Halbfinale in der Champions League." In den vergangenen 15 Jahren war in der Königsklasse für alle deutschen Teilnehmer bereits nach der Vorrunde Feierabend gewesen.

Dass sich am ersten Spieltag David und Goliath gegenüberstehen, wird auch bei einem Blick auf Zahlen deutlich: Der Erfurter Verein hat mit geschätzten 1,3 Millionen Euro einen mehr als doppelt so großen Etat wie die Frauen der SG BBM. Der Kader von Erfolgstrainer Herbert Müller bringt es insgesamt auf mehr als 1000 A-Länderspiele, während einige Bietigheimerinnen noch nicht mal einen Erstliga-Einsatz hinter sich haben. Allein THC-Kreisläuferin Anja Althaus hat 212 Mal für Deutschland gespielt.

Auch körperlich sind die Thüringerinnen dem Neuling überlegen: Ein Dutzend Spielerinnen sind größer als 1,80 Meter. Hinzu kommt ein Hexenkessel in der Salza-Halle in Bad Langensalza, wo im Schnitt rund 1.000 Zuschauer zuschauen. "Da brennt der Baum, herrscht eine hitzige, emotionale Atmosphäre", weiß Leukefeld aus eigener Erfahrung. "Damit muss man als Mannschaft auch umgehen können."

Zum Saisonstart fallen bei der SG BBM drei Akteurinnen aus. Neben den Langzeitverletzten Sanja Vlahovic und Aylin Bok fehlt auch Kreisläuferin Zsuzsanna Hegyi. Die Ungarin, die sich nach einem Kreuzbandriss wieder herangekämpft hatte, brach sich im Testspiel gegen Trier einen Finger und muss nun mehrere Wochen pausieren.

Info Auf vier Sonderseiten berichten Bietigheimer, Sachsenheimer und Bönnigheimer Zeitung am Samstag über die neue Handball-Saison der Bietigheimer Männer und Frauen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen