Partner der

Erstes Spiel mit Finalcharakter

|
Überragend: Die Linkshänderin Nora Mork (vorne) von Weltmeister Norwegen ist eine der besten Spielerinnen der Vorrundengruppe B. Die Polin Daria Zawistoska dreht sich zur Seite. Polen spielt am Donnerstag gegen Ungarn um den Einzug ins Achtelfinale.  Foto: 

Die Nationalmannschaften von Polen und Ungarn spielen an diesem Donnerstag ab 14 Uhr in der EgeTrans-Arena um den Einzug ins Achtelfinale. Beide Mannschaften weisen 2:4 Punkte auf. Für den Verlierer rückt die Reise nach Leipzig in weite Ferne. Dort findet von Samstag bis Montag das Achtelfinale mit den vier aus der Bietigheim-Gruppe B qualifizierten Teams statt. Entscheidend bei Punktgleichheit ist der direkte Vergleich, danach kommt die Tordifferenz ins Spiel und dann die mehr erzielten Treffer. Sicher in Leipzig dabei ist Weltmeister Norwegen mit 6:0 Zählern nach drei Spieltagen.

Weltmeister gegen Tschechien

Die Norwegerinnen beenden auch den Donnerstag. Sie treffen ab 20.30 Uhr auf Tschechien (4:2 Punkte) und können sich dabei weiter auf die kommenden Aufgaben einspielen. „Alles kann passieren. Wir bereiten uns konzentriert auf das Spiel vor und wollen auch da zwei Punkte“, sagte die Tschechin Michaela Hrbkova vom Bundesligisten Frisch Auf Göppingen nach der Niederlage am Dienstag gegen Schweden (32:36).

Allzu groß sind die Chancen Tschechiens gegen Norwegen allerdings  nicht, denn der Titelverteidiger ist bislang souverän aufgetreten. Er verfügt in Katrine Lunde über eine herausragende Torhüterin, die technisch brillanten Nora Mork und Stine Bredal Oftedal beherrschen den Rückraum und Kari Brattsett verwertet die meist genialen Anspiele an den Kreis.

Den Achtelfinaleinzug perfekt machen können am Donnerstag die Schwedinnen im Spiel ab 20 Uhr gegen Argentinien. Schweden stellt nach Norwegen das stärkste Team der Gruppe B. Die kompakte Einheit von Trainer Henrik Signell versteht sich glänzend auf Tempogegenstöße, meist über Ulrika Toft Hansen, und hat mit Johanna Westberg die Spielerin mit dem wohl härtesten Wurf in dieser Vorrundengruppe. Trotz der körperlichen Überlegenheit neigen die Schwedinnen dazu, bei der Abwehrarbeit  ab und zu die Konsequenz vermissen zu lassen. Für die eifrigen und flinken, technisch aber limitierten und in der Defensive häufig überforderten Argentinierinnen geht es einzig darum, sich ordentlich aus dem Turnier zu verabschieden. Zwischen dem Spiel am Nachmittag und den beiden Abendpartien bietet die Stadt Bietigheim-Bissingen für die Zuschauer die Fanzone in der Halle am Viadukt an.

Kloiber sagt an

Die bisherigen WM-Spiele in der EgeTrans-Arena waren ein Publikumsmagnet. Unter den Zuschauern waren bisher auch zahlreiche Sportler, die ansonsten  eher mit dem Puck oder dem Fußball zu tun haben. Die Besucher werden an diesem Donnerstag wieder vom versierten und fachkundigen Michael Kloiber informiert. Der Hallensprecher der Bietigheimer Zweitliga-Handballer war am Wochenende bereits im Einsatz. Geleitet werden die Spiele in der EgeTrans-Arena von vier festen Schiedsrichterduos, die im Wechsel pfeifen oder sich als Ersatz bereit halten, falls einem der Gespanne etwas passiert.

Neben den deutschen Elite-Referees Robert Schulze und Tobias Tönnies aus Magdeburg sind aus Südkorea Bon-Ok Koo und Seok Lee, aus Russland Viktoria Alpaidze und Tatiana Berezkina sowie aus Dänemark Carina Christiansen und Line Hansen im Einsatz.

Donnerstag, 7. Dezember:
14 Uhr: Polen – Ungarn
18 Uhr: Schweden – Argentinien
20.30 Uhr: Norwegen – Tschechien
Freitag, 8. Dezember:
14 Uhr: Argentinien – Polen
18 Uhr: Tschechien – Ungarn
20.30 Uhr: Norwegen – Schweden
Tabellenstand nach 3 Spieltagen:

1. Norwegen 6:0  101:63
2. Tschechien 4:2   89:83
3. Schweden 4:2    91:87
4. Ungarn 2:4    77:70
5. Polen 2:4   78:94
6. Argentinien 0:6   55:97

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen