Partner der

Spitzenreiter SV Germania steht vor einer Pflichtaufgabe

|
Angreifer Bastian Schaar (rechts) und die SGM Riexingen bekommen es am Sonntag in Unterriexingen mit dem Tabellenvierten TSV Schwieberdingen zu tun. Die Gäste zählen zum Kreis der Aufstiegskandidaten und haben bisher drei ihrer vier Spiele gewonnen.  Foto: 

Nach zwei Stadtderbys gegen starke Gegner in Folge steht der SV Germania Bietigheim am Sonntag (15 Uhr) vor einer vergleichsweise leichten Aufgabe. Dann erwartet der Tabellenführer der Bezirksliga Enz/Murr den SV Perouse, der nach der 2:5- Heim­niederlage gegen den TSV Eltingen am vergangenen Wochenende auf Platz 14 abrutschte.

Die Bietigheimer werden freilich nicht den Fehler begehen, den Gegner zu unterschätzen und das Spiel von vornherein als gewonnen zu betrachten. Die Favoritenrolle liegt jedoch klar beim noch ungeschlagenen Team aus dem Ellental. „Das Spiel ist eine Pflichtaufgabe. Wir wollen ganz klar gewinnen“, betont Germanen-Trainer Matthias Schmid. „Bei Perouse bewahrheitet sich bislang das Sprichwort, dass die zweite Saison die schwerste ist. Einfach wird es für uns nicht, denn Perouse hat oft nur knapp verloren. Wir wollen die Tabellenführung aber behaupten.“ Verzichten muss der SVG dabei auf den verletzten Salvatore Veneziano und auf Bashkim Susuri, der sich im Urlaub befindet. Dafür wird Ralf Krestel in die Startelf zurückkehren.

Zur Begegnung zweier hoch gehandelter Mannschaften kommt es beim Auswärtsspiel von Aufsteiger NK Croatia Bietigheim beim FC Marbach. Nach dem deutlichen 4:0-Erfolg über den TSV Flacht sieht Croatia-Coach George Carter sein Team auf dem richtigen Weg. Zwar sei der Knoten bei den Bietigheimern noch nicht endgültig geplatzt, gegen Flacht habe seine Mannschaft aber erkennen lassen, zu welch starker Leistung sie fähig sei, meint Carter. Ein weiterer guter Auftritt wird nötig sein, um in Marbach zu bestehen. Schließlich gehört der FCM nicht von ungefähr zur Spitzengruppe der Bezirksliga. „Für uns kommt Marbach noch etwas zu früh. Allerdings ist es so oder so für niemanden leicht, dort zu spielen“, sagt George Carter. „Dennoch werden wir uns nicht verstecken. Wir werden versuchen, unser Spiel zu machen“, verspricht er. Verzichten muss Croatia auf seine Angreifer Benjamin Rehm und Adriano Aniello, die krankheits- und verletzungsbedingt ausfallen. Carter kann jedoch auf genügend Alternativen zurückgreifen.

Der FSV 08 Bissingen II muss beim TSV Flacht ran. Das Team von Trainer Adam Adamos ist neben dem Spitzenreiter SV Germania die zweite noch ungeschlagene Mannschaft der Liga. Da die Nullachter bisher dreimal nur unentschieden gespielt haben, belegen sie mit sechs Zählern aktuell aber nur Platz sechs. Ein Sieg gegen den Neunten aus Flacht ist fest anvisiert.

Der FV Löchgau II, der nach zwei Auftaktpleiten zuletzt zweimal in Folge gewann, muss bei Neuling TSV Höfingen ran. „Wir wollen den Aufwärtstrend der letzten beiden Spiele fortsetzen und die drei Punkte mit nach Hause nehmen“, formuliert Patrick Müller das Ziel. Der spielende Co-Trainer leitete unter der Woche das Training, da Coach Erkan Olgun wegen der Vorbereitungen für seine Hochzeit an diesem Freitag verhindert war. „Unsere Stärke ist, dass wir alle an einem Strang ziehen. Wir spielen einfach und schnörkellos und arbeiten uns viele Chancen heraus. So wollen wir auch in Höfingen erfolgreich sein“, sagt Müller.

Die SGM Riexingen erwartet ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr den Tabellenvierten TSV Schwieberdingen in Unterriexingen. Einfach wird es für das Team von Trainer Karl Macionczyk dabei nicht, haben die erfahrenen Schwieberdinger doch bereits drei Siege eingefahren. Dennoch wollen die Riexinger die drei Punkte zu Hause behalten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Mehr Platz für die Firmen im Eichwald

Breuninger, Porsche und Segro bauen derzeit im Sachsenheimer Gewerbegebiet Eichwald. Letzteres Unternehmen hat für seinen Hauptmieter Dräxlmaier bereits einen Erweiterungsantrag gestellt. weiter lesen