Partner der

Sechs Teams greifen nach dem Pokal

|

Der SGV Freiberg tritt an diesem Samstag als Favorit beim 9. KSK-Amateur-Cup – auch 13. Helmut-Ott-Gedächtnisturnier genannt – an. Der Fußball-Wettstreit wird von 10 bis 18 Uhr im Wasenstadion ausgetragen. Der Eintritt ist frei. In einer Sechsergruppe spielen neben dem Oberliga-Aufsteiger aus Freiberg der FSV Hollenbach, der VfB Neckarrems (beide Verbandsliga), die Spvgg 07 Ludwigsburg, die SV Böblingen (beide Landesliga) sowie die U 19 des SGV (A-Junioren-Oberliga) im Modus jeder gegen jeden. Vor einem Jahr setzten sich sich die damals noch in der Verbandsliga kickenden Freiberger als Gastgeber durch.

Das letzte Turnierspiel wird um 17.30 Uhr angepfiffen und gilt als das vorweggenommene Finale. Denn da tritt der SGV gegen den Oberliga-Absteiger FSV Hollenbach an. Zu einem Wiedersehen kommt es dabei mit Marcus Wenninger. Der langjährige Freiberger Spieler und Trainer trainiert seit Jahresbeginn die Hohenloher, konnte den Abstieg des FSV in die Verbandsliga in der Rückrunde allerdings nicht verhindern. Den umgekehrten Weg hat Julian Schiffmann eingeschlagen. Der Flügelspieler ist zur neuen Saison von Hollenbach an den Wasen gewechselt und hinterließ bisher einen starken Eindruck. Der SGV hat bisher schon zwei Testspiele absolviert – gegen die U 20 der Volksrepublik China (3:1) und den Regionalliga-Klub Stuttgarter Kickers (0:1).

Am Montag ist auch der FSV 08 Bissingen. in die Vorbereitung eingestiegen. Der Oberliga-Vizemeister absolviert am Samstag sein erstes Vorbereitungsspiel gegen die SG Heidelberg-Kirchheim aus der Verbandsliga Baden. Anpfiff am Bruchwald ist um 11 Uhr. Vom 29. Juli bis zum 2. August bezieht die Mannschaft am Walchsee in Tirol wieder ein Trainingslager. Im Aufgebot der Nullachter stehen bisher vier Neuzugänge: Neben Innenverteidiger Anil Sarak und Offensivspieler Michael Deutsche verstärken auch die beiden 19 Jahre alten Talente Leon Buchholz (bisher FV Löchgau) und Niklas Weiß (bisher U.19 SGV Freiberg) den Kader. Buchholz ersetzt den zum Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen abgewanderten Sezer Özerdem als Ersatzkeeper. Linksfuß Weiß ist für die Defensive eingeplant – als Innenverteidiger oder linker Verteidiger.

Zum Oberliga-Auftakt ist der FSV 08 Bissingen am 12. August beim Karlsruher SC II zu Gast. Der SGV Freiberg erwartet bei seiner Saisonpremiere ebenfalls eine zweite Mannschaft – die U 23 des SV Sandhausen II. Dies sieht der vorläufige Spielplan vor, der in dieser Woche veröffentlicht wurde. Demnach bestreiten die Bissinger am 19. August gegen den SSV Reutlingen ihr erstes Heimduell. Der SGV tritt am zweiten Spieltag bei der Neckarsulmer SU an. Die Derbys zwischen Freiberg und Bissingen steigen am 4. November und 5. Mai 2018. Die Verantwortlichen der 18 Vereine kommen am Montag um 18 Uhr in Steinbach zum Staffeltag zusammen. Dort werden einzelne Partien noch verlegt. ae

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Evangelische Kirche: 61 Millionen Euro an Steuereinnahmen im Kreis

Nur in Stuttgart hat die evangelische Kirche in Baden-Württemberg mehr Kirchensteuer eingenommen als im Landkreis Ludwigsburg, vermeldet das Statistische Landesamt. weiter lesen