Partner der

Kreissparkassen-Cup: FC Bayern zu Gast in Besigheim

Am Wochenende findet in Besigheim und Pleidelsheim das erste internationale U12-Turnier für Nachwuchskicker statt. Große Namen haben sich angekündigt.

|
Neben Bayern München präsentiert sich auch der Nachwuchs des VfB Stuttgart (weiße Trikots) beim Turnier in Besigheim.  Foto: 

Hochkarätigen Nachwuchs-Fußball hat man im Besigheimer Gustav-Siegle-Stadion in den vergangenen Jahren immer wieder gesehen. Der Kreissparkassen-Cup für E-Jugendteams, der einst von Udo Eberhardt aus der Taufe gehoben wurde, hat in Besigheim ebenso schon Station gemacht wie in Marbach und Freiberg. „In dieser Altersklasse gibt es deutschlandweit große Konkurrenz. Daher haben wir uns in diesem Jahr entschlossen, ein Turnier für U12-Mannschaften auszurichten, da gibt es nicht so viele Veranstaltungen“, erklärte Axel Mechler aus dem Jugendleiter-Team der Spvgg Besigheim bei einer Pressekonferenz am Dienstag im Besigheimer Rathaus.

Allein schon ein Blick auf das illustre Teilnehmerfeld zeigt, dass sich dieser Wechsel gelohnt hat: Um Siege streiten unter anderem so prominente Mannschaften wie der FC Bayern München, der VfB Stuttgart, der FSV Mainz 05, der FC Augsburg und der Karlsruher SC. Für internationales Flair sorgen die Nachwuchsteams von Racing Straßburg aus Frankreich, der FC Sankt Gallen und von FK Vojvodina Novi Sad aus Serbien. Abgesagt haben die Teams des 1. FC Nürnberg und vom FC Budapest, für sie springen die Sportvg Feuerbach und der VfL Pfullingen ein.

Dass ein so prominentes Teilnehmerfeld sein Können in Besigheim und Pleidelsheim zeigt, verdanken die Organisatoren ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit Andreas Saur, der im nordrhein-westfälischen Verl eine Firma betreibt, die sich auf die Organisation solcher Jugendturniere spezialisiert hat. „Mit der Planung haben wir bereits im vergangenen Jahr angefangen“, sagt Axel Mechler. Insgesamt sorgen am Wochenende rund 60 Ehrenamtliche in Besigheim und etwa 30 Helfer in Pleidelsheim dafür, dass die Veranstaltung reibungslos über die Bühne geht. „Wir werden pro Tag rund 250 Portionen Nudeln mit Tomatensauce ausgeben“, sagte Jugendleiter Erich Eger vom GSV Pleidelsheim.

Turnierbeginn ist am Samstag ab neun Uhr mit den Gruppen eins bis drei auf den beiden Rasenplätzen im Gustav-Siegle-Stadion und auf dem Kunstrasen. Ab 13 Uhr starten die Gruppen vier bis sechs in das Turnier. Die letzten Spiele am Samstag sind um 18.45 Uhr. Die Rasenplätze werden auf je zwei Kompaktspielfelder aufgeteilt (circa 70 mal 55 Meter), so dass insgesamt fünf Spielfelder zur Verfügung stehen.

Am Sonntag werden die Platzierungsspiele ausgetragen: Die so genannte Silberrunde um die Ränge 21 bis 32 findet in Pleidelsheim statt, die Partien in der Bronzerunde (Plätze 33 bis 36) und der Goldrunde (Ränge eins bis 20) finden wiederum in Besigheim statt. Gespielt wird mit Mannschaften mit je neun Spielern, die Rückpass- und die Abseitsregel finden Anwendung. Insgesamt 32 Schiedsrichter werden die Begegnungen leiten.

Untergebracht werden die Spieler der Bundesligisten und der ausländischen Vereine bei Gastfamilien der regionalen Vereine, eine Familie nimmt jeweils zwei Akteure auf. Auch der VfB Stuttgart ist dabei mit im Boot, bei VfB-Akteuren kommen die Nachwuchskicker von Arminia Bielefeld unter. Nur die Spieler und Betreuer des Besigheimer Partnervereins GS Villa Milano übernachten traditionell in der Sporthalle.

36 Mannschaften spielen in sechs Gruppen

Gruppe 1: FK Vojvodina Novi Sad (Serbien),Sportvg Feuerbach, SSV Reutlingen, SV Gablitz (Österreich), Fortuna Köln, SGM Leingarten.

Gruppe 2: Arminia Bielefeld, VfB Stuttgart, FC Eislingen, Spvgg Besigheim II, FC Solothurn (Schweiz), Berliner AK.

Gruppe 3: MAS Taborsko (Tschechien), GS Villa Milano (Italien), RW Erfurt, SV Planegg-Krailing, Karlsruher SC, FV Mosbach.

Gruppe 4: TV Pflugfelden, FSV Waiblingen, FSV 08 Bissingen, CS Luceafaru Cluj (Rumänien), Selection Novi Sad (Serbien), FC Augsburg.

Gruppe 5: GSV Pleidelsheim, Spvgg Besigheim I, RW Essen, Racing Straßbourg (Frankreich), TSV Schott Mainz, FC Bayern München.

Gruppe 6: FSV Mainz 05, FC St. Gallen (Schweiz), SSV Ulm 1846, TuS Freiberg, TSG Steinheim und VfL Pfullingen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen