Partner der

Junge Löchgauer treffen auf abgezocktes Team

|
Einsatz fraglich: Löchgaus Gianluca Gioia laboriert an einer Fußprellung.  Foto: 

Am fünften Spieltag der Fußball-Landesliga tritt der FV Löchgau am Sonntag (16.30 Uhr) beim TV Oeffingen an. Beide Mannschaften spielten am vergangenen Wochenende 0:0. Während das torlose Remis gegen 07 Ludwigsburg den ersten Punktverlust für den Verbandsliga-Absteiger aus Löchgau in dieser Saison bedeutete, war es für Oeffingen bereits das zweite Unentschieden. „Oeffingen hat eine sehr abgezockte und routinierte Mannschaft mit vielen erfahrenen Akteuren. Das ist ein großer Kontrast zu meiner jungen Mannschaft. Ich bin gespannt, wie meine Spieler reagieren werden“, sagt FVL-Coach Thomas Herbst. „Es wird wichtig sein, das Tempo hochzuhalten und den Ball laufen zu lassen.“

Auch wenn die Löchgauer Spieler vielleicht noch nicht über eine ganz so große Erfahrung wie der Gegner verfügen, genießen sie dennoch das uneingeschränkte Vertrauen ihres Trainers. „Mit dem bisherigen Auftreten meiner Mannschaft bin ich zufrieden. In manchen Bereichen, vor allem bei der Chancenverwertung, gibt es zwar noch Luft nach oben. Ich bin mir aber sicher, dass es dabei im Laufe der Saison Fortschritte geben wird. Die Spieler ruhen sich nicht auf den Erfolgen aus, sondern arbeiten sehr konzentriert im Training“, lobt Herbst.

So wichtig es sein mag, den Gegner einschätzen zu können, so sind die Löchgauer doch meist gut damit gefahren, in erster Linie auf sich selbst zu schauen. Mit welcher Startelf die Roten auflaufen werden, entscheidet sich kurzfristig. Gianluca Gioia hat sich am vergangenen Wochenende eine Prellung am Fuß zugezogen, bei Kubilay Baki ist ein Nerv im Rücken eingeklemmt. Hinter beiden steht ein Fragezeichen, ein Einsatz ist aber nicht von vornherein ausgeschlossen. Ziel des FVL ist, sich mit einem Sieg endgültig in der Spitzengruppe der Landesliga zu etablieren.

Beim Aufsteiger SV Salamander Kornwestheim ist am vergangenen Wochenende endlich der Knoten geplatzt. Nach dem 4:0-Sieg gegen den TSV Pfedelbach wollen die Kornwestheimer am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Heimerdingen nachlegen. Der Kornwestheimer Geger warten noch auf seinen ersten Saisonsieg und belegt mit nur zwei Punkten derzeit Platz 14.

Stadtduell steigt in Ludwigsburg

Bereits am Samstag (15.30 Uhr) kommt es zum Derby zwischen der Spvgg 07 Ludwigsburg und dem TV Pflugfelden. Für den TVP verlief die Saison bislang zufriedenstellend. Das Team von Markus Fendyk ist noch ungeschlagen und hat nach zwei Siegen und zwei Unentschieden bereits acht Punkte geholt – doppelt so viele wie die Nullsiebener. Ein Sieg wäre für beide Mannschaften wichtig. Pflugfelden könnte sich vorerst in der Spitzengruppe etablieren, die Sportvereinigung könnte im Erfolgsfall einen wichtigen Schritt heraus aus der Krise machen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen