Partner der

Herbsts Joker stechen

|

Der FV Löchgau sammelt auswärts weiter Punkt für Punkt bei Favoriten. Nach dem 1:1 beim SGV Freiberg und dem 0:0 beim TSV Ilshofen kam der Neuling beim VfB Neckarrems zu einem 2:2.

Dem VfB Neckarrems reichte gegen den einsatzfreudigen Aufsteiger eine 2:0-Halbzeitführung nicht zu einem Heimsieg. In dem kampfbetonten Bezirksderby konnten die Gastgeber ihre spielerische Überlegenheit zu selten in torgefährliche Aktionen umsetzen.

In der 40. Minute gelang dem Ex-Freiberger Savino Marotta nach einem Eckball aus kurzer Distanz das 1:0. Noch vor der Pause erhöhte der VfB auf 2:0. Nach einem verunglückten Rückpass erlief sich Eugenio Del Genio den Ball und umkurvte FVL-Torhüter Markus Brasch. Löchgaus Kapitän Riccardo Macorig lenkte Del Genios Schuss ins eigene Tor.

Mit zwei Einwechslungen reagierte FVL-Thomas Herbst auf den 0:2-Rückstand. Die Gäste spielten nun  deutlich offensiver als agierten die Löchgauer  in der zweiten Halbzeit. Die Mannschaft wollte sich nicht kampflos ergeben, hatte sie doch zuvor 40 Minuten gut gestanden.   Zunächst brachte Christopher Önverdi die Gäste in der 60. Minute auf 1:2 heran. Dabei erwischte der Torschütze mit seinem Kopfball VfB-Keeper Luis Rodrigues auf dem falschen Fuß.  In der 73. Minute sorgte Marco Stender mit einem Schuss aus zehn Metern für den 2:2-Ausgleich.

Damit entführte der Verbandsliga-Aufsteiger immerhin einen Punkt beim  besten Heimteam der Liga. „Meine Mannschaft hat Charakter bewiesen. Diesen Punkt hat sie sich eindeutig verdient“, meinte FVL-Coach Herbst. „Es war sehr bitter, kurz vor der Pause so in Rückstand zu geraten, aber wir haben uns wieder herangekämpft“, so der FVL-Coach. cp

Info Die Spielstatistik finden Sie unten  auf der Seite.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SGV Freiberg

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen