Partner der

Heimsieg dank Burkhardt und zwei Kopfballtoren

Das war richtig guter Fußball, den die Oberligisten FSV 08 Bissingen und Bahlinger SC den 350 Zuschauern am Bruchwald präsentierten. Die Nullachter gewannen 2:1.

|
Bahlingens Torwart Dennis Müller im Bodenduell mit dem Bissinger Simon Lindner.  Foto: 

Das war richtig guter Fußball, den die Oberligisten FSV 08 Bissingen und Bahlinger SC den 350 Zuschauern am Bruchwald präsentierten. Nach 90 intensiven und mit hohem Tempo geführten Minuten hatten die heimstarken  Gastgeber durch zwei Kopfballtore etwas glücklich mit 2:1 gewonnen und festigten mit dem dritten Sieg in Folge und dem siebten im elften Saisonspiel ihren zweiten Tabellenplatz mit einem Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter SC Freiburg II. Der Regionalliga-Absteiger aus Bahlingen zeigte, weshalb er vor dem Auftritt in Bissingen zehn Punkte aus fünf Auswärtspartien geholt hat.

Bei den Gastgebern fielen mit Marian Asch, Patrick Milchraum und Oskar Schmiedel drei erfahrene Spieler verletzt aus. Während der Kapitän diese Woche wieder ins Training einsteigt und am Sonntag im Spiel bei den Stuttgarter Kickers II  wieder zum Kader gehören dürfte, dauert die Ausfallzeit bei Asch und Milchraum noch etwas. Dass die Nullachter innerhalb von einer Woche zum zweiten Mal daheim gewonnen haben, lag zu einem großen Teil auch an Sven Torwart Burkhardt, der nach der starken Auftaktphase und dem 1:1 nach 14 Minuten seine Mannschaft mehrfach vor einem Rückstand bewahrte. Zunächst waren die Nullachter am Drücker und gingen nach acht Minuten in Führung. Marius Kunde hatte sich am Flügel durchgesetzt und vors Bahlinger Tor geflankt. Gästeschlussmann Dennis Müller war bei Riccardo Gorgogliones Abnahme noch mit der Faust am Ball, der segelte aber über ihn hinweg genau auf den Kopf von Peter Wiens, der aus kurzer Distanz das 1:0 erzielte (8.).

Die Antwort der spielstarken Gäste folgte prompt:  Erich Sautner trat einen Freistoß von links raffiniert auf den kurzen Pfosten, Yannick Häringer war vor der 08-Abwehr am Ball und traf ebenfalls per Kopf neben den Pfosten ins Bisisnger Gehäuse (14.). Fortan zeigten die Gäste aus Südbaden ihre spielerische Klasse und kamen schnell nach vorne. Da hatte die 08-Defensive Schwerstarbeit zu leisten. Und Schlussmann Burkhardt. Seine größten Taten neben etlichen anderen Paraden leistete der Keeper in der 37. Minute mit einer Flugparade nach einem tückischen Distanzschuss von Dennis Bührer und einem Flachschuss von Sautner (43.). Eine gefährliche Torannäherung der Bissinger resultierte aus einer Flanke von Gorgoglione und dem anschließendem Kopfball von Simon Lindner, der aber an Müller scheiterte.

Andreas Lechner, der aus dem Bissinger Trainerteam erneut die Spielvorbreitung und das Coaching übernommen hatte – und am Ende seinen sechsten Sieg im sechsten von ihm zu verantwortendem Spiel feierte  – hatte in der Pause offenbar  die  richtige Analyse und Neuausrichtung parat. Was der Tabellenzweite in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit auf dem nassen Rasen  präsentierte, war Klasse. Zunächst überstand der Bahlinger SC eine Eckenserie unbeschadet,  und dann parierte Torwart Müller glänzend gegen Kundes 18-Meter-Schuss. Den Abschluss des Angriffswirbels bildete das 2:1 durch einen Kopfballtreffer von Gorgoglione aus zehn Metern Entfernung nach einer Ecke von Mario Di Biccari.

Die Gäste, die angesichts ihrer Fähigkeiten und ihrer Spielstärke mit Tabellenrang neun unterbewertet sind, wehrten sich gegen die drohende Niederlage, versetzten den baumlangen Abwehrrecken Walter Adam in den Angriff, nach und nach wechselte Trainer Zatan Bajramovic weitere offensive Spieler ein. Es half alles nichts, die Bissinger verteidigten mit viel Einsatz und Zweikampfstärke am Boden und in der Luft. Ihre guten Kontermöglichkeiten gegen aufgerückte Südbadener Konter schlossen die Gastgeber  aber nicht zielstrebig und entschlossen genug ab. Kunde scheiterte zweimal knapp, auch Gorgoglione verpasste das 3:1. Pech hatte Pascal Hemmerich. Der in der 84. Minute eingewechselte 08-Stürmer verletzte sich bei seiner ersten Aktion und musste drei Minuten später wieder vom Platz. Nach einem weiten Ball ging Hemmerich außerhalb des Strafraums ins Luftduell mit BSC-Torwart Müller, der ihn am Kopf erwischte.

Info Die Spielstatistik finden Sie unten auf der Seite.

So spielten sie

Oberliga 08 Bissingen – Bahlinger SC

2:1

Torschützen: 1:0 Peter Wiens (8.), 1:1 Yannick Häringer (14.), 2:1 Riccardo Gorgoglione (54.).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

FSV 08 Bissingen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen