Partner der

Gebrannte Kicker scheuen das Feuer

|
Die Freiberger Neuzugänge, oben von links: Jan Nagel, Steven Kröner, Julian Schiffman, Denis Latifovic. Mitte von links: Pascal Seil, Patrick Fossi, Niklas Pollex, Eric Bauscher, Mert Tasdelen. Unten: Pascal Nagel, Trainer Ramon Gehrmann und Melvin Tullo.  Foto: 

Euphorie hört sich anders an. Der SGV Freiberg geht mit bescheidenen Zielen in die Oberliga-Spielzeit 2017/2018. „Wir wollen möglichst viele Punkte holen und oberhalb der Abstiegszone landen“, sagte Trainer Ramon Gehrmann bei der Saisoneröffnungspressekonferenz. „Wir sollten demütig in die Saison gehen.“ Dabei gilt der Traditionsverein in der Szene als Mannschaft, die durchaus das Format für einen Platz im oberen Tabellendrittel hat. Klassisches Understatement also?

Gehrmann sieht das anders. Der Fußball-Lehrer verweist auf das Negativbeispiel 2015/2016, als der SGV nach einem dritten Platz in der Vorsaison mit großen Erwartungen in die Runde gestartet war – und am Ende nach einer katastrophalen Vorrunde und vielen Trainerwechseln aus dem baden-württembergischen Fußball-Oberhaus abstieg. 2010/2011 lief es ähnlich. „Die Historie von Freiberg verbietet es, weiter nach vorne zu schauen als auf die unmittelbare Zukunft“, sagt Gehrmann, der sein Team ganz klassisch nur von Spiel zu Spiel motivieren möchte. „Wenn wir dann so viele Punkte haben, dass wir uns keine Sorgen mehr machen müssen, können wir aber gerne über einen einstelligen Tabellenplatz reden“, so der Übungsleiter, der gleich mehreren Klub den großen Wurf, sprich: den Titel, zutraut: dem Absteiger FC Nöttingen, Vizemeister FSV 08 Bissingen, der TSG Balingen sowie dem FV Ravensburg und dem Bahlinger SC.

In der Sommerpause hat es beim SGV ein reges Kommen und Gehen gegeben: Ein Dutzend Spieler verließ den Klub, elf neue, Stand heute, heuerten am Wasen an. „So eine hohe Fluktuation gibt es sonst eigentlich nur, wenn der Erfolg ausbleibt“, stellt Gehrmann fest. Mit Sebastian Bortel, Marcel Ivanusa und Mahir Savranlioglu hat Freiberg erfahrene Haudegen und Spielerpersönlichkeiten verloren. Im Gegenzug sind mit Torhüter Pascal Nagel (bisher Alemannia Aachen), dessen Bruder Jan Nagel (TSV Steinbach) und Steven Kröner (FC Homburg) drei Akteure aus der Regionalliga an den Wasen gewechselt. Einen Innenverteidiger, der zuletzt in der Regionalliga Nord aufgelaufen ist, will der SGV zeitnah präsentieren, sobald die Transfergespräche abgeschlossen sind.

Speziell der defensive Mittelfeldspieler Kröner, der in Homburg Kapitän war, soll neben den Arrivierten Marco Pischorn, Thomas Gentner und David Kienast eine Führungsrolle übernehmen. Auch der aus Hollenbach geholte Flügelspieler Julian Schiffmann und Patrick Fossi vom KSC II haben das Zeug zu einem Stammplatz. Mit Rückkehrer Niklas Pollex sowie dem aus der U 19 aufgerückten Trio Pascal Seil, Eric Bauscher und Mert Tasdelen stehen wieder hoffnungsvolle Talente im Kader. Im Tor bahnt sich ein heißer Zweikampf zwischen Neuzugang Pascal Nagel und der bisherigen Nummer eins Thomas Bromma an.

Ausfälle behindern Vorbereitung

Bauchschmerzen bereitet Gehrmann derzeit allerdings die lange Ausfallliste. Sechs Akteure aus dem 23-Mann-Kader stehen ihm derzeit nicht zur Verfügung: Melvin Tullo (Kreuzbandriss), Denis Zagaria (Muskelfaserriss), Clemens Schlimgen (Knochenhautentzündung), Pascal Seil (Schlüsselbeinbruch), Alexandru Popescu (Wadenbeinbruch) und Sven Schimmel (Nasenbeinbruch). Immerhin ist in dieser Woche wieder Savino Marotta ins Training eingestiegen. Den Rechtsaußen hatten zuletzt Knieprobleme geplagt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SGV Freiberg

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen