Partner der

FV Löchgau spielt erneut in Leingarten

|

Nach zwei Heimspielen in Folge steht für Landesligist FV Löchgau am Sonntag (15 Uhr) das Auswärtsspiel beim Aufsteiger SV Leingarten auf dem Spielplan. Am letzten Wochenende gewann die Mannschaft von Thomas Herbst auch in dieser Höhe verdient mit 4:0 gegen den TV Pflugfelden und eroberte sich damit Tabellenplatz zwei zurück. Der SV Leingarten belegt nach dem 4:4 in Oeffingen Rang 14, ist auf dem Papier also der klare Außenseiter. Beim FV Löchgau ist man allerdings stets gut damit gefahren, zuallererst auf sich selbst zu schauen. „Wir wollen an die gute Leistung aus dem Pflugfelden-Spiel anknüpfen. Die Begegnung in Leingarten auf dem Rasenplatz wird aber etwas ganz anderes“, weiß Herbst. Im Pokal trafen beide Mannschaften bereits aufeinander, damals stand es nach 120 Minuten 0:0. „Wenn wir an der  Chancenverwertung noch etwas arbeiten, können wir das Spiel frühzeitig entscheiden. Wir müssen über die gesamte Spieldauer konzentriert arbeiten“, so der Löchgauer Trainer. Auch in Phasen, in denen der FVL weniger Ballbesitz hat, will die Mannschaft einen kühlen Kopf bewahren und keine Nervosität aufkommen lassen. „Vieles hat ja schon sehr gut geklappt. Dafür habe ich meine Spieler auch gelobt. Dass die junge Mannschaft sich aber noch entwickeln muss, ist auch klar. Wir sind aber auf einem guten Weg“, so Herbst.

Erst drei Gegentreffer

Der FVL kann mit derselben Elf starten wie am letzten Wochenende. Ob zuletzt verletzte Spieler in den Kader zurückkehren können, entscheidet sich erst am Spieltag selbst. Die große Stärke des FVL ist die Defensive. Erst drei Gegentreffer kassierte der Tabellenzweite in dieser Saison. Allerdings haben die Löchgauer Angreifer auch erst neunmal getroffen. Es wird also darauf ankommen, die Chancen zu nutzen.

Ebenfalls auswärts muss die Spvgg 07 Ludwigsburg antreten. Beim TSV Schornbach will die Mannschaft von Toni Carneiro den Aufwärtstrend fortsetzen. Allerdings herrschen dort durch den engen Kunstrasenplatz spezielle Verhältnisse.

Der SV Kornwestheim will nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende zurück in die Erfolgsspur. Mit einem Sieg gegen den Tabellen-13. SV Schluchtern könnten sich die Salamander-Kicker etwas von der Abstiegszone absetzen. Der TV Pflugfelden empfängt den Vorletzten TSV Heimerdingen. Der TVP will die Niederlage in Löchgau vergessen machen und sich in der Tabelle verbessern. Mit Dimi Karagiannis und Predrag Sarajlic kehren zwei treffsichere Offensivspieler in die Mansnchaft zurück.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Expertenhilfe von Ruheständlern

Über den Senior-Experten-Service geben Rentner und Pensionäre ihr berufliches Wissen und Können im Inland und im Ausland weiter. So wie der ehemalige Bietigheimer Chefarzt Michael Butters. weiter lesen