Partner der

FV Löchgau erwartet künftigen Ligarivalen

|

Die Oberligisten FSV 08 Bissingen und SGV Freiberg haben am Mittwoch vorgelegt und die dritte Runde im DB Regio-WFV-Pokal erreicht, an diesem Samstag können sechs weitere Mannschaften aus dem Bezirk Enz/Murr nachziehen.

Der FV Löchgau hat es nach dem 7:6-Sieg im Elfmeterschießen in der ersten Runde beim SV Leingarten an diesem Samstag erneut mit einer Mannschaft aus der Landesliga zu tun, in die die Löchgauer ja wieder abgesteigen sind. Nach dem Aufsteiger SV Leingarten hat es der FVL diesmal aber mit einem größeren Kaliber zu tun. Denn der TSV Crailsheim, der ab 15.30 Uhr in Löchgau zu Gast ist, gehört in der in einer Woche beginnenden Punkterunde zum Favoritenkreis. Beim FVL fallen noch einige Spieler aus, aber die junge Garde, die Trainer Thomas Herbst in Leingarten aufs Feld geschickt hat, schlug sich wacker – und gewann.

Auf den Sieger von Löchgau wartet in der dritten Pokalrunde der Gewinner der Partie SSV Gaisbach gegen die Spvgg 07 Ludwigsburg (Samstag, 15.30 Uhr). Die Gaisbacher sind als Bezirkspokalsieger aus Hohenlohe im Wettbewerb und gelten in der neuen Runde als Topfavorit in der Bezirksliga Hohenlohe. Sie setzten sich vor einer Woche gegen den FC Marbach mit 3:2 durch und verhinderten so ein Bezirksderby zwischen Marbach und Ludwigsburg. Die Ludwigsburger haben schon in der ersten Runde Bekanntschaft mit einem Bezirksliga-Vertreter und Pokalsieger auf Bezirksebene gemacht und beim TSV Nellmersbach mit 3:1 gewonnen. Dabei sah allerdings Rui Carvalho die Gelb-Rote Karte und muss in Gaisbach pausieren. Den beiden gut angekommenen Spielertrainern Marcel Ivanusa und Fabian Gerster stehen aber genügend Alternativen im Aufgebot zur Verfügung.

Verbandsligist in Pflugfelden

Der TV Pflugfelden hat es an diesem Samstag ab 15.30 Uhr mit dem TSV Ilshofen zu tun. Beim Spitzenteam aus der Verbandsliga droht Spielertrainer Ralf Kettemann angeschlagen auszufallen. Beim TVP gelang der Einstand des neuen Trainers Markus Fendyk und seines mitkickenden Assistenten Predrag Sarajlic mit dem 5:1-Heimerfolg gegen die SG Stetten/Kleingartach. In der dritten Runde warten entweder die Spvgg Gröningen/Satteldorf oder der SV Breuningsweiler auf den Sieger von Pflugfelden.

Der SV Kornwestheim ist ebenfalls bei einem Hohenloher Bezirksligisten zu Gast und spielt beim SV Wachbach. VfB Neckarrems bekommt es an diesem Samstag daheim mit dem neuen Verbandsliga-Konkurrenten TSG Öhringen zu tun, die SKV Rutesheim muss zum SV Nehren.

In Hollenbach wird im Spiel zwischen dem dortigen Verbandsligisten und der SG Sonnenhof Großaspach aus der Dritten Liga ab 14 Uhr der Drittrunden-Gegner des FSV 08 Bissingen ermittelt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Expertenhilfe von Ruheständlern

Über den Senior-Experten-Service geben Rentner und Pensionäre ihr berufliches Wissen und Können im Inland und im Ausland weiter. So wie der ehemalige Bietigheimer Chefarzt Michael Butters. weiter lesen